Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Mit 4G-Netz wird die vierte Generation der Mobilfunktechnik bezeichnet. Sie folgt direkt auf den Mobilfunkstandard 3G, der besonders durch die Versteigerung der UMTS-Lizenzen Aufsehen erregte. Der Begriff 4G-Netz wird häufig synonym für LTE verwendet, obwohl LTE – im Gegensatz zu LTE-Advanced – technisch gesehen nicht die Voraussetzungen erfüllt, einer neuen Entwicklungsgeneration zugerechnet zu werden. Aus Marketinggründen wird jedoch an 4G festgehalten.

Mit der UMTS-Technologie, dem 3G-Netz, wurden bereits verbesserte Möglichkeiten der Datenübertragung geschaffen, beispielsweise ein Datendownload mit bis zu 384 KBit/s. Mit Erweiterung der Mobilfunktechnik auf neue Standards wie HSDPA sind weitaus höhere Geschwindigkeiten möglich. Hinzu kommt, dass aufgrund der Nutzung von Smartphones sowie anderen mobilen Endgeräten hohe Datenraten erforderlich werden. Das 4G-Netz kann diesen Anforderungen gerecht werden.

Die Vorteile des 4G-Netzes

Im Download kann das 4G-Netz eine Datenrate von bis zu 100MBit/s verarbeiten, technisch sind sogar 1GBit/s möglich. Dafür spielt nicht nur der Standort eine Rolle, sondern auch die technischen Möglichkeiten bei der Nutzung der Bandbreite. Hinzu kommt eine geringe Latenzzeit, die vor allem bei Videotelefonie oder Online-Games wichtig ist. Auch bietet das 4G-Netz ein qualitativ hochwertige Wiedergabe von Echtzeit-Audio, mobilem Fernsehen und eine schnelle Datenübertragung bei HDTV-Videos.

Ausbau des 4G-Netzes

Auch beim Ausbau des 4G-Netzes gibt es Vorteile, denn für die Nutzung kann die bereits vorhandene Infrastruktur der UMTS-Technologie genutzt werden. Die Funkmasten müssen lediglich mit den nötigen Komponenten für das 4G-Netz aufgerüstet werden.

Derzeit wird der Ausbau besonders in ländlichen Gebieten vorangetrieben, in denen bisher kein Breitbandinternetanschluss möglich war. Mit LTE ist es nun auch möglich, diese Regionen mit einem schnellen Internet auszustatten. Derzeit bieten viele LTE-Anbieter erste Tarife für die Nutzung des 4G-Netzes an. Dass das 4G-Netz deutschlandweit jedoch DSL vollkommen ersetzen wird, liegt noch in der Zukunft. Um eine flächendeckende Nutzung von LTE einzuführen, müssen verschiedene technische Verbesserung durchgeführt werden, beispielsweise die Bandbreitennutzung für hohe Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung.