Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Die Einlagensicherung ist zugleich ein gesetzlich festgelegtes als auch ein freiwilliges Instrument von Banken, um die Spareinlage ihrer Kunden zu garantieren, beispielsweise im Fall einer Insolvenz des Kreditinstitutes. Die Garantie für die Einlagensicherung erstreckt sich jedoch nicht bis ins Unermessliche, sondern reduziert lediglich den Totalverlust auf einen, durch den Garanten der Einlagensicherung festgeschriebenen, Mindestbetrag. Für in Deutschland ansässige Geldinstitute die dem Bundesverband Deutscher Banken e.V. angehören, beträgt gibt es bis zu einer Höhe von 100.000 Euro eine 100 Prozent gesetzliche Einlagensicherung. Beträge, die darüber hinausgehen, können durch freiwillige Versicherungsleistungen der jeweiligen Kreditinstitute erbracht werden. Bei Sparkassen, Landes-, Volks- und Raiffeisenbanken beruht die Einlagensicherung auf dem Solidaritätsprinzip. Hier helfen im schlimmsten Fall die Verbundpartner, den Schaden mit zu tragen. Eine Anlage in Form von Tagesgeld an einem deutschen Geldinstitut ist somit nicht nur eine lukrative, sondern durch die Einlagensicherung gleichzeitig eine der sichersten Geldanlagen überhaupt.

Es entsteht kein Risiko durch Kursverluste, welches hingegen bei Anlageformen wie Aktien und Fonds existiert. Weiterhin ist neben der profitablen Rendite auch die Flexibilität ein Vorteil, denn auf Ihr Erspartes können Sie im benötigten Fall zugreifen. Von einem Tagesgeldkonto können Sie täglich Bankgeschäfte durchführen und beispielsweise Überweisungen tätigen. Aus diesem Grund wird das Geld auch täglich verzinst. Außerdem gibt es die Möglichkeit der Onlineabwicklung. Das spart Zeit und Geld. Zudem sind Tagesgeldkonten meist kostenlos in ihrer Kontoführung. Gegenüber einem klassischen Sparbuch können Sie hier mit erheblich mehr Zinsen rechnen. So erhalten Sie zum Beispiel bei drei Prozent Zinsen schon 300 Euro im Jahr bei einer Einlage in Höhe von 10.000 Euro.