Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web1335/html/wordpress/wp/wp-content/themes/theme_v2/page/faq/faq_single.php on line 4

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web1335/html/wordpress/wp/wp-content/themes/theme_v2/page/faq/faq_single.php on line 16
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Im Moment befinden sich sehr viele Stromanbieter und Stromtarife auf dem Markt, die mit unterschiedlichen Angeboten und Rabatten locken. Daher ist die Frage „Wie wähle ich den richtigen Stromtarif?“ berechtigt. Ein möglicher Weg ist es, sich über einen Stromtarifrechner im Internet die günstigsten Tarife ausgeben zu lassen. Dafür werden lediglich die Postleitzahl und der Jahresverbrauch als Basisinformationen benötigt. Steht Ihnen kein Internet zur Verfügung, können Sie die Tarifinformationen auch bei der Verbraucherzentrale oder bei der Stiftung Warentest erhalten. Der Strompreis selbst setzt sich aus dem monatlichen Grundpreis und dem Arbeitspreis pro Kilowattstunde zusammen. Hier müssen Sie die für Ihren Bedarf die optimale Zusammensetzung beider Teile wählen: Für einen Familienhaushalt, der vergleichsweise viel Strom verbraucht, ist es günstiger, wenn der Arbeitspreis niedriger ist. Bei einem Singlehaushalt mit weniger Stromverbrauch ist es hingegen günstiger, wenn der Grundpreis niedriger ist, da gar nicht so viele Kilowattstunden anfallen werden und der Gesamtpreis damit niedriger sein dürfte, als im umgekehrten Fall.

In der Entscheidungsphase für einen neuen Stromtarif sollten Sie neben dem Strompreis jedoch auch noch auf verschiedene andere Aspekte achten. Dazu gehören die Vertragslaufzeit, die im ersten Jahr nicht über 12 Monaten liegen sollte, die Kündigungsfrist, die nicht länger als einen Monat betragen sollte, die Zahlungsmodalitäten sowie der Umfang der Serviceleistungen. Falls Sie sich für Ökostrom interessieren, sollten Sie genau prüfen, ob tatsächlich ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen verkauft wird. Der Begriff „Ökostrom“ ist gesetzlich nicht geschützt und kann somit auch missbräuchlich verwendet werden. Will man hier auf der sicheren Seite sein, sollte man Anbieter wählen und vergleichen, die von „ok-power“ oder „Grüner Strom Label“ zertifiziert sind. Preislich gesehen, liegen Ökostrom und konventioneller Strom nah bei einander.