Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Ein Kredit oder Darlehen kann unterschiedlich aufgebaut werden. Bei der Unterscheidung nach Rückzahlungsraten bildet das Annuitätendarlehen ein Darlehen, dessen Raten über die gesamte Laufzeit konstant bleiben. Die Voraussetzung dafür ist, dass für das Darlehen eine langfristige Zinsbindungsfrist vereinbart wurde. Die jeweilige Rate für die Rückzahlung der Annuitätendarlehen besteht aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Mit jeder Rate verringert sich der Zinsanteil für die nächste Rate. So ist die Kreditschuld am Ende der Laufzeit vollständig getilgt.

Die jährliche Rate für ein Annuitätendarlehen bleibt zwar immer gleich hoch. Aber mit jeder Tilgung nimmt die Kreditschuld ab, und der Zinsanteil sinkt immer weiter. Dadurch steigt der Tilgungsanteil bei jeder Tilgungsrate um den Anteil der nun eingesparten Zinsen. Trotz regelmäßiger Tilgungsraten sind jedoch auch jährliche Sondertilgungen bis zu einer gewissen Höhe möglich. Die Zinsbindung für das Annuitätendarlehen kann für bis zu 15 Jahre langfristig vereinbart werden. Jedoch sind auch kurz Bindungsfristen oder eine automatische Zinsanpassung nach Index möglich.

Bei Abschluss eines Annuitätendarlehens wird der Zinssatz oft über einen bestimmten Zeitraum, maximal über die gesamte Laufzeit, festgeschrieben. Private Darlehen von Banken werden zumeist als Annuitätendarlehen vergeben. Die gleichbleibende Rate bildet eine gute Kalkulationsgrundlage für den Kunden. Das Annuitätendarlehen wird normalerweise für die Finanzierung einer Immobilie verwendet. Zur Absicherung findet häufig eine Risikoversicherung Anwendung. Verstirbt der Versicherungsnehmer, wird die Todesfallsumme dafür verwendet, das Darlehen abzulösen. Die Hinterbliebenen sind somit in der Lage, die Immobilie behalten zu können.

Um ein Darlehen perfekt abzusichern, empfiehlt es sich, dafür eine Risikolebensversicherung mit genau angepasster, sinkender Todesfallsumme abzuschließen. Ebenfalls empfiehlt es sich, gegen das Risiko der Erwerbsunfähigkeit eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung einzusetzen.