Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Die Riester-Rente ist ein staatlich gefördertes Rentenversicherungsprogramm, das einem begrenzten Personenkreis zur Verfügung steht. Mit regelmäßigen, monatlichen Beiträgen und staatlichen Zulagen oder Steuervorteilen erwirtschaften Versicherungsnehmer eine Zusatzrente, die mit dem Beginn des Rentenbezugs monatlich ausgezahlt wird. Riester-Rentenverträge sind nur in Form zertifizierter Spar- und Versicherungsverträge möglich.

Welcher Personenkreis kann die Riester-Rente in Anspruch nehmen?

Die Riester-Rente wurde speziell entwickelt, um Arbeitnehmern und gleichgestellten Personen eine staatlich geförderte, private Altersvorsorge zu ermöglichen. So sollen Rentenlücken, die durch die Reformen der gesetzlichen Rentenversicherung entstehen könnten, vermieden werden. Paragraph 10 a des Einkommenssteuergesetzes legt fest, welcher Personenkreis in den Genuss der Riester-Förderung kommen kann. Dazu zählen rentenversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer und Selbstständige, die der speziellen Rentenversicherungspflicht unterliegen sowie deren Ehepartner. Auch Bezieher von Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II oder Krankengeld können einen Riester-Vertrag abschließen. Neben nicht erwerbsmäßigen Pflegepersonen, Wehr- und Zivildienstleistenden und geringfügig Beschäftigten haben auch Bezieher von Vorruhestandsgeld sowie Beamte, Richter und Soldaten, öffentliche Amtsträger, erwerbsgeminderte Personen und kindererziehende Elternteile einen Anspruch auf die Zulagen zur Riester-Rente.

Für wen ist die Riester-Rente geeignet?

Die Riester-Rente ist insbesondere für Personen geeignet, die alle Fördervoraussetzungen erfüllen. Da sich die Zulage zur Riester-Rente aus einer Grundzulage und einer Kinderzulage für jedes Kind zusammensetzt, für das im laufenden Jahr mindestens einen Monat Kindergeld gezahlt wurde, profitieren Ehepaare mit mehreren Kindern besonders von der Riester-Rente. Seit 2008 beträgt die Grundzulage für den Versicherungsnehmer 154 Euro. Für jedes bis 2007 geborene Kind bewilligt der Staat eine Kinderzulage von 185 Euro im Jahr. Kinder, die ab 2008 geboren sind, werden mit einer Kinderzulage von 300 Euro gefördert. Eine Günstigkeitsprüfung ermittelt, ob es für Versicherungsnehmer vorteilhaft ist, die Riester-Zulagen oder einen hohen Sonderausgabenabzug zu nutzen. Dennoch profitieren Bezieher von kleinen und mittleren Einkommen in besonderem Maß von der Riester-Rente. Für Bezieher höherer Einkommen kann wegen der nachgelagerten Besteuerung ein anderes Vorsorgemodell besser geeignet sein.