Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Die Renten-Garantiezeit ist ein Begriff, der Ihnen begegnet, wenn Sie eine private Rentenversicherung oder Rentenzusatzversicherung abschließen. Alle Konditionen einer privaten Rentenversicherung sind zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer frei vereinbar. Neben Kapitalwahlrecht oder Beitragsrückgewähr stellt die Garantiezeit eine der möglichen Sondervereinbarungen im Rahmen der privaten Rentenversicherung dar.

Rentenzahlungen über den Tod hinaus

Entscheiden Sie sich beim Abschluss einer privaten Rentenversicherung für die Zusatzvereinbarung einer Renten-Garantiezeit, legen Sie damit fest, dass die Rente mindestens für diesen vereinbarten Zeitraum ab Renteneintritt ausgezahlt wird. Dies trifft auch dann zu, wenn Sie kurz nach dem Beginn des Rentenbezugs versterben. Der Versicherer zahlt dann die Rente während des vereinbarten Zeitraums an eine von Ihnen vorher bestimmte Person weiter. Für Sie als Rentenempfänger bedeutet die Garantiezeit-Vereinbarung nicht, dass die Rentenzahlung mit dem Ende der Garantiezeit ausläuft. Sie erhalten trotz der besonderen Vereinbarung bis an Ihr Lebensende eine Leibrente in der vereinbarten Höhe. Nach dem Ende der Renten-Garantiezeit erfolgen keine weiteren Zahlungen über den Tod der versicherten Person hinaus.

Renten-Garantiezeit – Beiträge gehen nicht verloren

Wenn sie eine private Rentenversicherung abschließen, zahlen Sie über lange Zeit Beiträge oder eine einmalige hohe Summe in die Versicherung ein und schaffen somit das notwendige Kapital für spätere Rentenzahlungen. Damit das in die Rentenversicherung eingezahlte Kapital durch einen frühen Tod der versicherten Person nach dem Eintritt des Rentenbezugs nicht verloren geht, ist die Vereinbarung einer Renten-Garantiezeit sinnvoll.

Renten-Garantiezeit sichert Hinterbliebene

Mit der Vereinbarung einer Renten-Garantiezeit sichern Sie über einen festgelegten Zeitraum die Versorgung Ihrer Hinterbliebenen. Vereinbaren Sie eine Garantiezeit von zehn oder zwanzig Jahren, so ist die Rentenzahlung an Hinterbliebene auch über Ihren Tod hinaus für diesen Zeitraum ab Rentenbeginn gewährleistet. Durch den Einfluss einer solchen Zusatzvereinbarung auf den Beitrag zur Rentenversicherung, lohnt sie sich insbesondere für Versicherte, die eine Versorgung ihrer Familienmitglieder gewährleisten möchten. Für Singles ist das Interesse an einer Hinterbliebenenversorgung meist gering.