Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Arbeitnehmer, Landwirte und Selbstständige sind zur Altersvorsorge in der gesetzlichen Rentenversicherung verpflichtet. Das staatliche Rentensystem ist geprägt durch Umlageverfahren und Generationenvertrag. Nach den Grundprinzipien finanzieren die beruflich aktiven Generationen die Rente der im Ruhestand befindlichen Mitglieder der gesetzlichen Rentenversicherung. Beitragshöhe, Leistungen und Versicherungsbedingungen der gesetzlichen Rentenversicherung bei der Deutschen Rentenversicherung regelt der Gesetzgeber mit den Vorschriften im fünften Buch des Sozialgesetzbuches.

Welche Arten der Rentenversicherung gibt es?

Über die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung hinaus genießen Versicherte verschiedene Möglichkeiten zur zusätzliche privaten Altersvorsorge. Die wichtigste Form der privaten Zusatz-Rentenversicherung für Arbeitnehmer ist die staatlich geförderte Riester-Rente. Sie steht einem eingeschränkten Personenkreis zur Verfügung und ist ausschließlich in staatlich zertifizierten Anlageformen möglich. Eine staatliche Förderung erfolgt nach dem Günstigkeitsprinzip durch Zulagen oder steuerliche Vorteile. Vielseitiger ist der Adressatenkreis der Rürup-Rente, die durch Steuervergünstigungen ebenfalls staatlich gefördert wird. Die private Zusatz-Rentenversicherung nach Rürup können Selbstständige, Freiberufler und Arbeitnehmer sowie nicht erwerbstätige Personen abschließen. Weitere private Zusatz-Rentenversicherungen bieten Versicherungsunternehmen in unterschiedlichen Formen an. Die Leistung der privaten Rentenversicherung erfolgt grundsätzlich in Form einer regelmäßigen Rentenzahlung nach dem Erreichen des Renteneintrittsalters.

Betriebliche Altersvorsorge für Arbeitnehmer

Die betriebliche Altersvorsorge ist eine weitere private Rentenversicherung für Arbeitnehmer. Besonders daran ist, dass Arbeitgeber die Versicherungen für ihre Arbeitnehmer abschließen und sich häufig auch an den Beiträgen beteiligen. Arbeitgeber haben zudem die Möglichkeit, die Beiträge vollständig zu entrichten und ihren Mitarbeitern auf diese Weise eine Werksrente anzubieten. Eine steuerbegünstigte Entgeltumwandlung als Sonderform der betrieblichen Altersvorsorge profitiert von Steuervergünstigungen. Durch Abzug des Versicherungsbeitrags oder der Sparrate vom Bruttogehalt reduziert sich die Höhe der Einkommenssteuer.

Private Rentenversicherungen für Selbstständige und Freiberufler

Eine Rentenversicherungspflicht für Selbstständige und Freiberufler besteht nicht. Diese Personenkreise finden neben der Rürup-Rentenversicherung als Basisrente zahlreiche Angebote privater Rentenversicherungen und Sparformen bei Versicherungsunternehmen sowie Kapitaldienstleistern.