Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Das ist je nach Art der Rechtsschutz-Versicherung unterschiedlich geregelt. Im Versicherungsdeutsch werden diese Personen “weitere Personen” genannt. Also – kann ich weitere Personen in meine Rechtsschutzversicherung einschließen?

Verkehrs-Rechtsschutz

Der eheliche oder nichteheliche Lebenspartner des Versicherungsnehmers sowie minderjährige Kinder können mitversichert werden.

Fahrer-Rechtsschutz

Für das versicherte Unternehmen sind alle Kraftfahrer während ihrer beruflichen Tätigkeit für das Unternehmen versichert. Falls es sich dabei um einen Betrieb des Kfz-Gewerbes handelt, sind alle Betriebsangehörigen mitversichert.

Privat-Rechtsschutz

Der Ehegatte sowie der im Versicherungsschein genannte nichteheliche Lebenspartner sind mitversichert. Weiterhin gehören zum Kreis der Personen, auf die der Versicherungsschutz ausgedehnt werden kann, minderjährige Kinder des Versicherungsnehmers, Kinder des Lebenspartners sowie Pflegekinder. Die Minderjährigkeit erstreckt sich bis zum 25. Lebensjahr, falls die Kinder bis dahin noch keiner eigenen beruflichen Tätigkeit nachgehen. Gibt es Mitinhaber des Betriebes, Altenteiler und deren Familienangehörige sowie Hoferben, dann können auch diese im Versicherungsschein aufgeführt und mitversichert werden.

Berufs-Rechtsschutz

Für Nichtselbständige sowie Land- und Forstwirte gelten dieselben Regelungen wie für den Privat-Rechtsschutz. Im Selbständigen-Bereich sind alle vom Versicherungsnehmer beschäftigten Personen während ihrer beruflichen Tätigkeit mitversichert.

Vereins-Rechtsschutz

Alle Angestellten und gesetzlichen Vertreter des Vereins sowie alle Vereinsmitglieder sind im Rahmen der Erledigung ihrer Aufgaben im Verein mitversichert.

Die mitversicherten Personen besitzen die gleichen Rechte wie der Versicherungsnehmer selbst. Ausgeschlossen sind jedoch in der Regel Rechtsstreitigkeiten, welche die mitversicherten Personen eines Versicherungsvertrages evtl. untereinander austragen oder wenn eine mitversicherte Person rechtliche Interessen gegen den Versicherungsnehmer wahrnehmen möchte. Dann ist dieser Rechtsvorgang ebenfalls nicht versichert. Falls es mehrere Versicherungsnehmer in einem Vertrag gibt, können Rechtsstreitigkeiten unter diesen ebenfalls nicht versichert werden.