Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Eine Restschuldversicherung, oft auch als RSV abgekürzt, dient dem Kreditnehmer und dem Kreditgeber als Sicherheit bei einem eventuellen Zahlungsausfall der fälligen Kreditrate. Das kann im Falle einer Krankheit, einer Arbeitslosigkeit oder auch im Todesfall sein. Die Restschuldversicherung wird beim Abschluss des Kreditvertrages für dessen Laufzeit auf den Kreditnehmer abgeschlossen und endet in der Regel mit dem Ausgleich der Kreditsumme. Der Versicherer der Restschuldversicherung ist nicht der Kreditgeber. Viele Versicherer bieten auch weitere Leistungen an, welche Sie bei Abschluss einer Restschuldversicherung erfragen sollten.

Eine Restschuldversicherung ist grundsätzlich kostenpflichtig und wird meist bei Abschluss eines Kreditvertrages durch einen festen Betrag, welcher in der Kreditsumme mitfinanziert wird, abgerechnet. Je nach Kreditart kann die Abrechnung auch unterschiedlich erfolgen. Der Kreditgeber muss nicht zwingend eine Restschuldversicherung verlangen, kann dies aber zum Bestandteil der Vertragsbedingung machen. In diesem Fall wird der Versicherungsbetrag nicht in den effektiven Jahreszins eingerechnet.

Zum Abschluss einer RSV im Zusammenhang mit einem Kreditvertrag werden keine gesundheitlichen Fragen gestellt, was auch das schnelle und unkomplizierte Abschließen dieser Versicherung gewährleistet. Um Missbrauch zu vermeiden, kann die Versicherungsleistung innerhalb einer bestimmten Zeit nach Abschluss des Vertrages eingeschränkt sein. Beispielsweise prüfen einige Versicherer, dass keine, dem Kreditnehmer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bekannten, Krankheiten vorlagen. Ebenso kann das Leistungsangebot bei Arbeitslosigkeit unterschiedlich sein. Meistens zahlt der Versicherer nur eine bestimmte Zeit, beispielsweise 12 Monate, den Tilgungsbetrag des Kredites. Danach muss der Versicherte wieder selbst die monatliche Verpflichtung begleichen. Prüfen Sie den Leistungskatalog und lassen Sie sich beraten, um zu entscheiden, ob eine Restschuldversicherung für Sie in Frage kommt.