Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Ein Ereignis, das erst nach einer gewissen Zeit zu einem Schaden führt, wird in der Privathaftpflichtversicherung als Allmählichkeitsschaden bezeichnet. Der Allmählichkeitsschaden war in der Haftpflichtversicherung lange Jahre von der Versicherungsleistung ausgeschlossen. Erst seit 2008 ist er in der Regel in der Versicherungsleistung enthalten. Wie schon der Name sagt, gehören zum Allmählichkeitsschaden Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch eine langsame und stetige Einwirkung von Temperatur, Feuchtigkeit, Niederschlägen, Gasen oder Dämpfen entstehen. Dabei kann der Schaden an sich allmählich oder auch plötzlich eintreten, aber die Ursache dieses Schadens ist auf ein über eine längere Zeitdauer eintretendes Ereignis zurückzuführen. Da diese Zeitdauer doch recht allgemein ausgedrückt ist, bieten bisherige Rechtsstreitigkeiten folgende Anhaltspunkte:

  • 4 Tage, wenn die Raumtemperatur absinkt und dadurch die Heizungsanlage einfriert
  • 4 bis 5 Wochen, wenn Feuchtigkeit durch eine fehlerhafte Installation zu Schäden an einem Parkettboden führt
  • 6 Monate, wenn zu hohe Temperatur auf eine Schamottewand einwirkt
  • 3 Jahre, wenn Feuchtigkeit auf ein durch eine Grabung zerstörtes Stromkabel trifft

Der Allmählichkeitsschaden gehört sowohl in die private Haftpflichtversicherung als auch in die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Im Baugewerbe gibt es den Allmählichkeitsschaden in manchen Policen ebenfalls.

Beispiel 1:
In einer Mietwohnung entsteht ein Feuchtigkeitsschaden. Die Ursache ist nicht ein Wasserrohrbruch, sondern eine defekte Heizung im Bad. Es breiten sich Schimmelpilze aus.

Beispiel 2:
Eine Wand besteht zum Teil aus Holzbalken. Diese verkohlen über eine längere Zeit, da sich davor eine Heizung oder ein Ofen befindet.

Grundsätzlich sollte jeder Versicherungsnehmer seine private Haftpflichtversicherung daraufhin überprüfen, dass sie ihn auch vor einem Allmählichkeitsschaden schützt.