Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Die Selbstbeteiligung ist ein Begriff aus der Versicherungsbranche. Bis zu einer definierten Höhe übernimmt der Versicherungsnehmer die Kosten selbst. Somit besteht für alle Schäden, deren Schadenshöhe die Selbstbeteiligung nicht überschreitet, kein Versicherungsschutz. Warum also sollten Sie über eine Selbstbeteiligung nachdenken? Oder wozu dient eine Selbstbeteiligung?

Jeder Versicherungsvertrag lässt sich mit oder ohne einer Selbstbeteiligung abschließen. In der Regel verringert sich der monatliche Beitrag, wenn der Versicherungsnehmer eine gewisse Selbstbeteiligung – also einen Teil des Risikos – übernimmt. Aber insgesamt gesehen, über sehr viele Versicherungsangebote einer Versicherungssparte, kann eine Versicherung mit Selbstbeteiligung durchaus auch teurer sein als eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung. Deshalb sollte sich der Versicherungsnehmer vor dem Abschluss eines Vertrages gründlich über einen Versicherungsvergleich informieren. Das Alter des Versicherungsnehmers spielt in der Privaten Haftpflichtversicherung kaum eine Rolle. Dafür bieten manche Versicherungsunternehmen für schadensfreie Jahre einen sinkenden Beitrag an.

Falls sich der Versicherungsnehmer für eine Selbstbeteiligung entscheidet, wird die Höhe der Selbstbeteiligung zwischen dem Versicherungsunternehmen und dem Versicherungsnehmer auf einen bestimmten Betrag festgelegt. Je höher der Selbstbetrag ausfällt, desto geringer gestaltet sich die monatliche Versicherungsprämie. Allerdings lohnt sich bei der Privaten Haftpflichtversicherung in der Regel keine Selbstbeteiligung, da hier die monatlichen Beiträge ohnehin relativ niedrig sind. Somit sollte man genau überlegen, ob sich eine Selbstbeteiligung auch wirklich lohnt.

Beispiel:
Für eine Privathaftpflichtversicherung bezahlt ein Single mit Basisdeckung bei einer jährlichen Zahlungsweise und 150 Euro Selbstbeteiligung umgerechnet 2,04 EUR im Monat. Der gleiche Single müsste für die Private Haftpflichtversicherung mit jährlicher Zahlungsweise und ohne Selbstbeteiligung umgerechnet nur 4,24 EUR monatlich bezahlen. Lohnt sich das?