Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • ab 0 Euro Selbstbeteiligung
  • inkl. Feuerrisiko
  • Versicherungsschutz für Ertragsausfälle
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Eine Photovoltaikanlage erfordert eine ausgereifte Kostenplanung für den Bauherrn. Dabei kann dieser jedoch auch auf mehrere Fördermöglichkeiten zurückgreifen, die ihm bei seinem Vorhaben unterstützen. Bestimmt gibt es viele Interessenten, die sich gern eine Solaranlage anschaffen würden. Aber die finanzielle Belastung erscheint den meisten als zu hoch und sie fragen sich: Welche Fördermöglichkeiten gibt es bei der Anschaffung einer Solaranlage?

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Einige Wege können helfen, die hohen Anschaffungskosten zu mildern. Dazu gehören die Förderungen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), das Angebot der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie die steuerliche Absetzbarkeit. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Solarthermie auf bestehenden Gebäuden. Bedingung dafür ist, dass die Solaranlage für die Raumluft-Beheizung (eine Kombination von Warmwasserbereitung und Raumheizung, für die Bereitstellung von Prozesswärme, die solare Kälteerzeugung oder als Kollektoranlage, die die erzeugte Wärme einem Wärmenetz zuführt), genutzt wird. Weitere Voraussetzungen finden sich in der Kollektorfläche sowie dem Wärmespeichervolumen. Das BAFA fördert aber auch den Kesselaustausch oder die Inbetriebnahme einer Biomasseanlage bzw. einer Wärmepumpenanlage, falls diese zusammen mit der Solaranlage montiert wird. Einen zusätzlichen Bonus gibt es für eine besonders hohe Wärmedämmung des Gebäudes und für den Einbau einer Solarkollektorpumpe, zusätzlich zur Solaranlage.

Kreditanstalt für Wiederaufbau

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt Bauvorhaben für eine energieeffizientere Nutzung des Gebäudes. Darunter fällt die Solaranlage als förderwürdige Einzelmaßnahme. Dafür vergibt die KfW zinsgünstige Darlehen mit guten Konditionen. Die Anschaffungskosten einer Solaranlage können auch für zehn Jahre steuerlich abgesetzt werden. Und zwar richten sich diese Abschreibungen nach den im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sowie den Regelungen aus der AfA-Tabelle (Absetzung für Abnutzung) hinterlegten Richtlinien.