Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Welche Versicherungen für die Ausbildung wichtig sind, bewegt gerade jetzt viele Jugendliche. Im September starten junge Menschen in einen wichtigen Lebensabschnitt – die Lehre. Aber auch Studenten beginnen nun ihr Studium. Bei einem Arbeitsunfall beispielsweise sind Auszubildende über ihr Ausbildungsunternehmen versichert. Aber für einige Versicherungen müssen Auszubildende und Studenten darüber hinaus selbst sorgen.

Die Krankenversicherung

Auszubildende benötigen eine eigene Krankenversicherung im Gegensatz zu Studenten, die bis zum 27. Lebensjahr bei ihren Eltern mit versichert sind. Bei welcher Krankenkasse der Azubi versichert sein möchte, kann er selbst wählen. Ältere Studenten erhalten bei der Krankenkasse einen Studententarif. Inklusive Pflegeversicherung kostet er etwa 85 Euro.

Die Private Haftpflichtversicherung

Jeder Mensch sollte eine Private Haftpflichtversicherung abschließen. Wenn einem anderen Menschen ein Schaden zugefügt wurde, hat der Verursacher dafür gerade zu stehen. Jeder Lehrling und jeder Student, der nicht mehr bei seinen Eltern wohnt, benötigt deshalb eine eigene Haftpflichtversicherung. Die Kosten dafür sind auch nicht hoch, sondern gerade für die jungen Leute mit ungefähr 50 Euro pro Jahr noch erschwinglich.

Die Berufsunfähigkeit

Laut Statistik wird jeder vierte Bundesbürger vor dem Rentenalter berufsunfähig. Das kann also bereits in jungen Jahren geschehen. Deshalb ist es gerade für junge Leute wichtig, so bald wie möglich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Je früher man in diese Police eintritt, desto günstiger sind die Tarife.

Die Unfallversicherung

Hohe Folgekosten aufgrund eines Unfalls können versichert werden. Deshalb ist gerade für junge Menschen, die sich im Straßenverkehr bewegen, eine Unfallversicherung sinnvoll. Dabei empfiehlt es sich, die Höhe der Versicherungssumme auf sechs Monatseinkommen festzulegen, im Minimum. Die Policen sind hier mit 100 bis 150 Euro jährlich beziffert.

Stoppt den Eurowahnsinn:

Aufruf der Verbraucher: Stoppt den Eurowahnsinn!

  • Urteil: Teure Armbanduhren sind kein Hausrat 29.08.2017  – Kleine, aber hochpreisige Wertsachen wie Uhren, Schmuck, Bargeld oder Kameras sind bei Wohnungseinbrüchen die bevorzugte Beute. Das wissen auch die Versicherungen, und sie deckeln deshalb ihre Eintrittspflicht für derartige Gegenstände ... weiterlesen
  • Hausratversicherung – Sicherheit in der dunklen Jahreszeit 05.01.2017  – In der dunklen Jahreszeit, während der Wintermonate, steigt auch die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche. Hier kommen schnell Schadenssummen von mehreren tausend Euro zusammen. Die gestohlenen Sachen sind dabei noch ... weiterlesen
  • Private Krankenversicherung wird teurer – was tun? 07.12.2016  – Auch im nächsten Jahr müssen privat Krankenversicherte mit steigenden Beiträgen rechnen. Der Hauptgrund für die steigenden Kosten sind die niedrigen Zinsen. "Was am Kapitalmarkt nicht zu erwirtschaften ist, muss laut ... weiterlesen
  • Kfz-Versicherung wechseln – der Countdown läuft 10.11.2016  – Versicherer geben nicht immer ihre günstigen Prämien an die Kunden weiter. Ebenso verändern sich die Tarife ständig. Jeder Autofahrer sollte daher seine Kfz-Versicherung jedes Jahr erneut überprüfen und mit anderen ... weiterlesen
  • Geld sparen in der Kfz-Wechselsaison 25.10.2016  – Mit dem Herbst geht das Jahr so langsam zu Ende und bis Ende November hat jeder Verbraucher die Möglichkeit, seine Kfz-Versicherung zu überprüfen. Denn pfiffige Sparer können durch ein paar ... weiterlesen

Alle Versicherungen-News