Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Seit Ende letzten Jahres gelten in Deutschland die Unisextarife.
Hier haben sich nun auch die Bemessungsgrenzen, welche festlegen wer als Arbeitnehmer in die PKV wechseln kann, maßgeblich geändert.

Seit dem die Unisextarife gültig sind, erfolgt die Beitragsberechnung/Kalkulation nur noch an Hand des Eintrittsalters, der zu versichernden Leistungen und des Gesundheitszustandes.
Bevor die Unisextarife galten, wurde dazu noch das Geschlecht heran gezogen, was nun nicht mehr möglich ist, um die Prämien zu bestimmen.

Männer zahlen bis zu 40% mehr

Dadurch haben sich für Männer die Neugeschäftsbeiträge um bis zu 40 Prozent erhöht. Somit ist auch der Betragsvorteil für Menschen die zu den so genannten Besserverdienern gehören nicht mehr signifikant. Im Vergleich zu gesetzlichen Krankenversicherung ist somit meist kein höherer Unterschied mehr zu verzeichnen. Einzig jüngere Menschen haben noch in leistungsschwächeren Tarifen die Möglichkeit Einsparungen zu erzielen.

Arbeitgeberzuschüsse steigen mit an

Der Zuschuss des Arbeitgebers an den Kosten der Krankenversicherung steigt aber durch die Anhebung der Bemessungsgrenzen auch mit an. Der maximale Zuschuss des Arbeitgebers steigt auf 287,44 EUR im Monat für Privatversicherte an. Ebenso wird auch mit maximal 40,36 EUR im Monat die Pflegepflichtversicherung bezuschusst.
Für private Kranken-Zusatz- und Pflegeversicherungen gibt es jedoch keine Zuschüsse.

Bemessungsgrenzen beim Einkommen

Wer in die private Krankenversicherung wechseln oder eintreten will, für den ist die Versicherungspflichtgrenze entscheidend. Hier liegt der Wert in 2013 bei 52.200 EUR im Jahr oder 4.350 EUR im Monat. Diese Einkommensgrenze gilt aber nicht für Freiberufler, Selbstständige oder Beamte, da diese Berufsgruppen ohne das Vorliegen eines Mindesteinkommens der Privaten Krankenversicherung beitreten können.

  • Urteil: Teure Armbanduhren sind kein Hausrat 29.08.2017  – Kleine, aber hochpreisige Wertsachen wie Uhren, Schmuck, Bargeld oder Kameras sind bei Wohnungseinbrüchen die bevorzugte Beute. Das wissen auch die Versicherungen, und sie deckeln deshalb ihre Eintrittspflicht für derartige Gegenstände ... weiterlesen
  • Hausratversicherung – Sicherheit in der dunklen Jahreszeit 05.01.2017  – In der dunklen Jahreszeit, während der Wintermonate, steigt auch die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche. Hier kommen schnell Schadenssummen von mehreren tausend Euro zusammen. Die gestohlenen Sachen sind dabei noch ... weiterlesen
  • Private Krankenversicherung wird teurer – was tun? 07.12.2016  – Auch im nächsten Jahr müssen privat Krankenversicherte mit steigenden Beiträgen rechnen. Der Hauptgrund für die steigenden Kosten sind die niedrigen Zinsen. "Was am Kapitalmarkt nicht zu erwirtschaften ist, muss laut ... weiterlesen
  • Kfz-Versicherung wechseln – der Countdown läuft 10.11.2016  – Versicherer geben nicht immer ihre günstigen Prämien an die Kunden weiter. Ebenso verändern sich die Tarife ständig. Jeder Autofahrer sollte daher seine Kfz-Versicherung jedes Jahr erneut überprüfen und mit anderen ... weiterlesen
  • Geld sparen in der Kfz-Wechselsaison 25.10.2016  – Mit dem Herbst geht das Jahr so langsam zu Ende und bis Ende November hat jeder Verbraucher die Möglichkeit, seine Kfz-Versicherung zu überprüfen. Denn pfiffige Sparer können durch ein paar ... weiterlesen

Alle Versicherungen-News