Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Ende November kann wieder die Autoversicherung gekündigt werden. Dieser Termin spornt immer wieder zu einer neuen Überlegung an. Ein neuer Versicherungsvergleich für den Versicherungszeitraum ab 2013 kann hier Abhilfe schaffen. Ein Großteil der zugelassenen Fahrzeuge wird bald neue Einstufungen in der Kfz-Versicherung erfahren und damit in eine neue Typklasse umgestuft werden. Erstmals spielen das Alter des Versicherungsnehmers und des jüngsten Mitnutzers bei der Einstufung eine Rolle. Insgesamt werden, so schätzen Experten, Millionen von Versicherungsnehmern umgruppiert. Relativ junge Versicherungsnehmer dürfen deshalb mit einer höheren Versicherungsprämie in Zukunft rechnen. Etwa 55 Prozent der Fahrzeuge erhalten in der Haftpflichtversicherung eine Typklasse höher und 36 Prozent eine Klasse niedriger.

Mehr Schadenfreiheitsklassen

Nach der neuen Typklassenstatistik müssen in der Vollkaskoversicherung fast 45 Prozent aller zugelassenen Fahrzeuge umgestuft werden. Hier erhalten 59 Prozent eine geringere Typklasse, und nur 32 Prozent werden hoch gestuft. Noch besser sieht es in der Teilkaskoversicherung aus. Circa die Hälfte aller Fahrzeuge erhalten eine Umstufung. Fast 75 Prozent bezahlen in Zukunft weniger, und etwa 21 Prozent mehr. Die Haftpflichtversicherung wird zukünftig auch danach berechnet, wie viele Jahre der Versicherungsnehmer unfallfrei gefahren ist. Bisher endete die günstigste Schadenfreiheitsklasse bei 25 Jahren, in Zukunft werden es 35 Jahre sein.

Einstufung nach Unfallstatistik

Jedes Jahr analysiert der Versicherungsverband die aktuellen Schadensmeldungen, sortiert nach Fahrzeugtypen und Regionen. In etwa 22.000 unterschiedliche Automodelle erfolgt die Splittung. Typklassen gibt es dagegen nur höchstens 25 wie in der Vollkaskoversicherung. Die Haftpflichtversicherung arbeitet mit 16 Typklassen und die Teilkaskoversicherung mit 24 Typklassen. Neben den Schadensbilanzen und dem Alter erfolgt die Einstufung auch unter Berücksichtigung anderer Schadensmeldungen wie Diebstahl, Glasschaden oder Brand.

  • Urteil: Teure Armbanduhren sind kein Hausrat 29.08.2017  – Kleine, aber hochpreisige Wertsachen wie Uhren, Schmuck, Bargeld oder Kameras sind bei Wohnungseinbrüchen die bevorzugte Beute. Das wissen auch die Versicherungen, und sie deckeln deshalb ihre Eintrittspflicht für derartige Gegenstände ... weiterlesen
  • Hausratversicherung – Sicherheit in der dunklen Jahreszeit 05.01.2017  – In der dunklen Jahreszeit, während der Wintermonate, steigt auch die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche. Hier kommen schnell Schadenssummen von mehreren tausend Euro zusammen. Die gestohlenen Sachen sind dabei noch ... weiterlesen
  • Private Krankenversicherung wird teurer – was tun? 07.12.2016  – Auch im nächsten Jahr müssen privat Krankenversicherte mit steigenden Beiträgen rechnen. Der Hauptgrund für die steigenden Kosten sind die niedrigen Zinsen. "Was am Kapitalmarkt nicht zu erwirtschaften ist, muss laut ... weiterlesen
  • Kfz-Versicherung wechseln – der Countdown läuft 10.11.2016  – Versicherer geben nicht immer ihre günstigen Prämien an die Kunden weiter. Ebenso verändern sich die Tarife ständig. Jeder Autofahrer sollte daher seine Kfz-Versicherung jedes Jahr erneut überprüfen und mit anderen ... weiterlesen
  • Geld sparen in der Kfz-Wechselsaison 25.10.2016  – Mit dem Herbst geht das Jahr so langsam zu Ende und bis Ende November hat jeder Verbraucher die Möglichkeit, seine Kfz-Versicherung zu überprüfen. Denn pfiffige Sparer können durch ein paar ... weiterlesen

Alle Versicherungen-News