Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Als Verbraucher hat man es in der jetzigen Zeit nicht immer leicht.
Zum Anfang nächsten Jahres wird fast alles teurer. Ob die KfZ-Versicherung oder Strom- und Gastarife. Die jeweiligen Anbieter erhöhen teilweise drastisch die Preise.
Als Verbraucher können jedoch gegensteuern und durch einen Vergleich Ihre Kosten optimieren. Speziell Frauen können dadurch bei einem Wechsel des Anbieters ihrer KfZ-Versicherung viel Geld sparen.

Frauen und Rentner von höheren Preisen betroffen

Da das Unfallrisiko bei Rentner stark gestiegen sein soll, warten auf Senioren böse Überraschungen bei der nächsten Rechnung für die KfZ-Versicherung, da die Prämien dadurch deutlich steigen sollen.
Der Unterschied von einem 80-jährigen zu einem 60-jährigen liegt teilweise bei 100% für gleiche Leistungen. Seniorenzuschläge in dieser Höhe gibt es fast bei allen Versicherungsgesellschaften.

Auch Frauen sollten genau aufpassen und sich im Vorfeld informieren. Schuld an den Erhöhungen sind eben genau die neuen Unisex-Tarife. Bisher brauchten Frauen nicht mehr bezahlen als Männer, da diese statistisch mehr Unfälle verursachten. Durch die Unisex-Tarife zahlen nun beide Geschlechter gleich hohe Beiträge, was zur Folge hat, dass Frauen mehr bezahlen. Ein KfZ-Versicherungsvergleich lohnt hier nun besonders!

Vorher vergleichen und richtig kündigen

Ein KfZ-Versicherungsvergleich ist kostenlos, schnell und übersichtlich.
Bevor die bestehende Versicherung jedoch gekündigt wird, empfiehlt sich der umfassende KfZ-Versicherungsvergleich und nach sorgfältiger Auswahl die fristgerechte Kündigung zum Stichtag 30. November. Es ist nicht ausreichend die Kündigung erst zum 30. November abzuschicken. Vielmehr muss diese bis zu diesem Datum beim bisherigen Versicherer vorliegen. Es gilt ausschließlich das Zustellungsdatum und nicht der Poststempel. Für ganz Kurzentschlossene empfehlen wir die Kündigung per Einschreiben/Rückschein abzusenden oder im besten Fall sogar persönlich abzugeben.

  • Urteil: Teure Armbanduhren sind kein Hausrat 29.08.2017  – Kleine, aber hochpreisige Wertsachen wie Uhren, Schmuck, Bargeld oder Kameras sind bei Wohnungseinbrüchen die bevorzugte Beute. Das wissen auch die Versicherungen, und sie deckeln deshalb ihre Eintrittspflicht für derartige Gegenstände ... weiterlesen
  • Hausratversicherung – Sicherheit in der dunklen Jahreszeit 05.01.2017  – In der dunklen Jahreszeit, während der Wintermonate, steigt auch die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche. Hier kommen schnell Schadenssummen von mehreren tausend Euro zusammen. Die gestohlenen Sachen sind dabei noch ... weiterlesen
  • Private Krankenversicherung wird teurer – was tun? 07.12.2016  – Auch im nächsten Jahr müssen privat Krankenversicherte mit steigenden Beiträgen rechnen. Der Hauptgrund für die steigenden Kosten sind die niedrigen Zinsen. "Was am Kapitalmarkt nicht zu erwirtschaften ist, muss laut ... weiterlesen
  • Kfz-Versicherung wechseln – der Countdown läuft 10.11.2016  – Versicherer geben nicht immer ihre günstigen Prämien an die Kunden weiter. Ebenso verändern sich die Tarife ständig. Jeder Autofahrer sollte daher seine Kfz-Versicherung jedes Jahr erneut überprüfen und mit anderen ... weiterlesen
  • Geld sparen in der Kfz-Wechselsaison 25.10.2016  – Mit dem Herbst geht das Jahr so langsam zu Ende und bis Ende November hat jeder Verbraucher die Möglichkeit, seine Kfz-Versicherung zu überprüfen. Denn pfiffige Sparer können durch ein paar ... weiterlesen

Alle Versicherungen-News