Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Die Strompreise sind im Juni 2016 gestiegen, der Börsenpreis zur kurzfristigen Lieferung von Strom legte kräftig zu. Noch stärker aber ist der Trend am Terminmarkt für die Liefertermine in den nächsten Jahren zu erkennen.
In Deutschland und Österreich lag der durchschnittliche Preis an der Strombörse für eine Kilowattstunde (kWh) Grundlaststrom im Junihandel 2016 bei 2,77 Cent. Ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr, wo der Preis mit 2,25 Cent/kWh nahe am Tief vom Februar 2016 notierte.

Trotz dieses Anstiegs bleiben aber die Strompreise mit Blick auf die letzten zwölf Monate stabil. Gegenüber dem Juni 2015 (3,01 Cent/kWh) liegt der Preis für Grundlaststrom um 8,0 Prozent niedriger. Der Preis für Spitzenlaststrom notiert 7,9 Prozent unter dem Vorjahreswert (Juni 2015: 3,19 Cent/kWh). Nach der Berechnungsmethode der Epex Spot, bei der die Preise der Wochenendtage für die Kalkulation nicht berücksichtigt werden, lag der mittlere Preis für Spitzenlaststrom im Juni 2016 bei 3,21 Cent/kWh.
In Zukunft werden die Strompreise anziehen. Am Terminmarkt ist der Preis für Grundlaststrom zur Lieferung im Jahr 2017 um 8,1 Prozent auf 2,69 Cent/kWh gestiegen. Mithin ist das bereits der vierte Anstieg in Folge und der stärkste seit Januar 2010. Trotz des Anstiegs liegt der Terminmarktpreis aber weiter deutlich unter dem Vorjahresniveau. Im Juni 2016 notiert der Terminmarktpreis 15 Prozent niedriger (Juni 2015: 3,17 Cent/kWh).

An den Stromterminbörsen wird momentan das Lieferjahr 2018 am günstigen gehandelt. Hier kann man sich für 2,53 Cent je kWh mit Strom eindecken. Etwas teurer ist hingegen das Lieferjahr 2019 (2,55 Cent/kWh).
Am Spotmarkt der Strombörse werden kurzfristige Stromkontingente gehandelt (selbiger Tag = Intraday oder für den nächsten Tag = day-ahead). Am Terminmarkt werden dagegen längerfristige Stromeinkäufe getätigt. Stromhändler und Großabnehmer können hier Strom für die Lieferung in den kommenden Jahren einkaufen.

  • Enorme Strompreisunterschiede 25.01.2017  – Der Unterschied bei den Strompreisen wird für die Verbraucher immer größer und driftet zwischen Ost- und Westdeutschland immer weiter auseinander. In Ostdeutschland muss im Schnitt deutlich mehr für Strom als in ... weiterlesen
  • Uhren sind zurück gedreht – Strompreis auch? 02.11.2016  – Leider nein, denn Strom wird im nächsten Jahr teurer, obwohl Heizöl billiger wird. Zum Jahreswechsel steigen die Preise und das gilt auch für Kunden, die denken, dass sie eine Preisgarantie hätten. Alle ... weiterlesen
  • Kostet uns die Energiewende 520 Milliarden? 13.10.2016  – Die Energiewende wird für die Verbraucher weitaus teurer als bisher angenommen. Das schlecht durchdachte Projekt kostet bis zum Jahr 2025 rund 520 Milliarden Euro. Zu dieser Erkenntnis kommt das Institut ... weiterlesen
  • Starke Strompreisschwankungen in Europa 21.09.2016  – Im letzten Jahr schwankten die Strompreise in der EU zwischen 9 Cent pro Kilowattstunde (kWh) in Bulgarien und 30 Cent in Dänemark. Deutschland lag mit 29,46 Cent inklusive Steuern und ... weiterlesen
  • Entwicklung des Strompreises 04.05.2016  – Oft sorgt die Jahresabrechnung vom Stromversorger für heftige Emotionen, denn die Preisentwicklung geht in den letzten Jahren stetig nach oben. Vor ca. 60 Jahren war der Strompreis für durchschnittliche Haushalte ... weiterlesen

Alle Strom-News