Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Wie die BILD heute berichtet planen insgesamt 126 Stromanbieter im April und Mai schon wieder ihre Strompreise zu erhöhen. Auf die Kunden dieser Energieversorger kommen demnach bis zu 7 Prozent höhere Preise zu. Schuld ist angeblich die so genannte Energiewende. Laut Aussage der Bundesnetzagentur treiben vor allen die erhöhten Netzentgelte seit der Energiewende die Strompreise in die Höhe. Bei einer durchschnittlichen dreiköpfigen Familie mit rund 3500 Kwh Jahresverbrauch kann es zu einer Mehrbelastung von rund 35 Euro im Jahr kommen.

Besonders die Haushalte die mit Strom von Stadtwerken und Grundversorgern beliefert werden, sind betroffen. Deshalb ist es für alle Kunden besonders wichtig zu wissen, wie man die Kosten für Strom und Energie senkt.

 Einfache  Stromspartipps haben bis zu 1000 Euro Sparpotential

Ein ganz wichtiges Mittel, um die verschiedenen Anbieter zu vergleichen, ist auf jeden Fall ein Online-Strompreisvergleich. Hier können Sie aufgrund Ihrer vergangenen Verbrauchszahlen den günstigsten Anbieter für Ihre Region finden und online einen Vertrag abschließen. Hier liegt für Sie ein Sparpotential von im Schnitt 400 Euro im Jahr.

Weiterhin sollten Sie in Ihrem Haushalt nach alten Haushaltsgeräten suchen. Diese Geräte sind echte Strom fressende Monster und belasten die Haushaltskasse oft mehr als viele annehmen. Wenn man diese Geräte austauscht und durch neue Geräte ersetzt, hat man die Kosten oft schon nach kurzer Zeit wieder eingespielt. Sollte es die Haushaltskasse nicht zulassen, kann man die derzeit niedrigen Zinsen nutzen und die Haushaltsgeräte mit einem Ratenkredit günstig finanzieren. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie sparen Stromkosten und nutzen gleichzeitig das niedrige Zinsniveau um Ihren Hausstand zu modernisieren. So können Sie im Schnitt rund 30  Euro im Monat sparen. Das macht dann auf das Jahr gerechnet rund 360 Euro Sparpotential.

Ein ganz wichtiger Schritt um Strom zu sparen ist, alle Geräte im Stand-By Modus komplett auszuschalten. Energiefresser sind hier vorallem Computer, Fernsehgeräte oder DVD-Player. Im Schnitt kosten die Stand-by Geräte rund  22 Euro an Stromkosten pro Jahr. Bei rund 10 Geräten sind das noch einmal rund 220 Euro im Jahr.

Insgesamt ergibt sich also ein Einsparpotential von fast 1000 Euro im Jahr, wenn man diese einfachen Dinge beachtet. Sie sollten auch Ihre Kinder für dieses Thema schon rechtzeitig sensibilisieren. Denn je weniger Strom jeder Haushalt verbraucht, desto weniger fossile Brennstoffe wie Öl oder Kohle müssen verbrannt werden. Und das ist ganz nebenbei auch noch gut für die Umwelt.

  • Enorme Strompreisunterschiede 25.01.2017  – Der Unterschied bei den Strompreisen wird für die Verbraucher immer größer und driftet zwischen Ost- und Westdeutschland immer weiter auseinander. In Ostdeutschland muss im Schnitt deutlich mehr für Strom als in ... weiterlesen
  • Uhren sind zurück gedreht – Strompreis auch? 02.11.2016  – Leider nein, denn Strom wird im nächsten Jahr teurer, obwohl Heizöl billiger wird. Zum Jahreswechsel steigen die Preise und das gilt auch für Kunden, die denken, dass sie eine Preisgarantie hätten. Alle ... weiterlesen
  • Kostet uns die Energiewende 520 Milliarden? 13.10.2016  – Die Energiewende wird für die Verbraucher weitaus teurer als bisher angenommen. Das schlecht durchdachte Projekt kostet bis zum Jahr 2025 rund 520 Milliarden Euro. Zu dieser Erkenntnis kommt das Institut ... weiterlesen
  • Starke Strompreisschwankungen in Europa 21.09.2016  – Im letzten Jahr schwankten die Strompreise in der EU zwischen 9 Cent pro Kilowattstunde (kWh) in Bulgarien und 30 Cent in Dänemark. Deutschland lag mit 29,46 Cent inklusive Steuern und ... weiterlesen
  • Strompreise steigen wieder kräftig 06.07.2016  – Die Strompreise sind im Juni 2016 gestiegen, der Börsenpreis zur kurzfristigen Lieferung von Strom legte kräftig zu. Noch stärker aber ist der Trend am Terminmarkt für die Liefertermine in den ... weiterlesen

Alle Strom-News