Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Im nächsten Jahr wird Strom deutlich teurer. Rund 100 Grundversorger haben bereits Strompreiserhöhungen für das kommende Jahr angekündigt. Durchschnittlich planen die Versorger, die Preise um rund 3 Prozent zu erhöhen. Für eine vierköpfige Familie, mit einem Verbrauch von etwa 4.000 Kilowattstunden p. a., bedeutet dass rund 35 Euro mehr für Strom in 2016. Gas wird dagegen im nächsten Jahr vielerorts günstiger.

Energiewende und die EEG-Umlage treiben den Preis

Den Hauptgrund für die Preiserhöhungen sehen die Versorger bei der EEG-Umlage, die im kommenden Jahr von 6,17 auf 6,37 Cent pro Kilowattstunde ansteigen wird. Weiterhin steigen auch die Netznutzungsentgelte der Übertragungsnetzbetreiber. Fast 6 Millionen Haushalte sind von dieser Preiserhöhung betroffen. Wer eine Preiserhöhung erhält, kann nach einem Vergleich der Strompreise kündigen und wechseln.

Leichte Entspannung beim Gaspreis

Etwas besser ist dagegen die Entwicklung beim Gaspreis. Bisher haben gut 130 Gasgrundversorger Preissenkungen bekannt gegeben. Teilweise sind diese schon gültig, zum Teil gelten sie ab Januar 2016. Die Preissenkungen liegen im Schnitt bei 5 Prozent. Für einen Haushalt, mit einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden p. a., beläuft sich die Ersparnis auf gut 60 Euro. Nur ganz wenige Gasgrundversorger haben hingegen Preiserhöhungen angekündigt. Dennoch wird die Zahl der Grundversorger, die ihre Preise ab 2016 ändern, noch steigen. Weitere Informationen werden dazu noch bekannt gegeben.

  • Enorme Strompreisunterschiede 25.01.2017  – Der Unterschied bei den Strompreisen wird für die Verbraucher immer größer und driftet zwischen Ost- und Westdeutschland immer weiter auseinander. In Ostdeutschland muss im Schnitt deutlich mehr für Strom als in ... weiterlesen
  • Uhren sind zurück gedreht – Strompreis auch? 02.11.2016  – Leider nein, denn Strom wird im nächsten Jahr teurer, obwohl Heizöl billiger wird. Zum Jahreswechsel steigen die Preise und das gilt auch für Kunden, die denken, dass sie eine Preisgarantie hätten. Alle ... weiterlesen
  • Kostet uns die Energiewende 520 Milliarden? 13.10.2016  – Die Energiewende wird für die Verbraucher weitaus teurer als bisher angenommen. Das schlecht durchdachte Projekt kostet bis zum Jahr 2025 rund 520 Milliarden Euro. Zu dieser Erkenntnis kommt das Institut ... weiterlesen
  • Starke Strompreisschwankungen in Europa 21.09.2016  – Im letzten Jahr schwankten die Strompreise in der EU zwischen 9 Cent pro Kilowattstunde (kWh) in Bulgarien und 30 Cent in Dänemark. Deutschland lag mit 29,46 Cent inklusive Steuern und ... weiterlesen
  • Strompreise steigen wieder kräftig 06.07.2016  – Die Strompreise sind im Juni 2016 gestiegen, der Börsenpreis zur kurzfristigen Lieferung von Strom legte kräftig zu. Noch stärker aber ist der Trend am Terminmarkt für die Liefertermine in den ... weiterlesen

Alle Strom-News