Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Da nun die meisten Stromabrechnungen für das Jahr 2012 die Verbraucher erreicht haben, sind immer mehr Stromkunden bereit für einen Anbieterwechsel. Die hohen Stromrechnungen lassen immer mehr Endkunden und Verbraucher über einen Anbieterwechsel nachdenken. Am meisten spart nämlich derjenige, der jedes Jahr vergleicht und wechselt. Aber achten Sie beim Wechsel auf Fallstricke beim Kleingedruckten!

Achten Sie auf folgende Punkte bei Stromanbieterwechsel:

Gehen Sie keinen Vertrag mit Kautionen ein, denn dort bezahlt man für etwas, was man noch gar nicht hat. Verzichten Sie auf Strompakete, denn diese sind nur dann besonders günstig, wenn man seinen Stromverbrauch genau kennt. Verbraucht man nämlich weniger, bleibt es beim Paketpreis, verbraucht man hingegen mehr, sind die Mehrpreise je Kilowattstunde deutlich teurer. Achten Sie genau auf die Bedingungen bei Bonuszahlungen, denn oft halten diese nicht was in der Werbung versprochen wird. Wenn beispielsweise der Vertrag vor Ablauf eines Jahres gekündigt wird, entfällt dieser Bonus.
Seien Sie misstrauisch vor absoluten Billigangeboten. Wenige Monate später erhalten Sie hier nämlich meistens Preiserhöhungen von teilweise 100 Prozent und mehr. Gehen Sie auf keinen Fall Verträge mit Vorauszahlungen ein.

Sonderkündigungsrecht und Preisvergleiche nutzen

Sollten sich der Versorger dennoch innerhalb des ersten Jahres nicht an den vereinbarten Preis halten und die Preise erhöhen, steht hier das Sonderkündigungsrecht zur Verfügung. Die Kündigung muss dann innerhalb von 14 Tagen vorliegen. Gern übernimmt das auch der neue Anbieter/Lieferant aber diesen Vorgang selbst in die Hand zu nehmen ist immer empfehlenswerter.
Auch wenn es Ungereimtheiten zwischen dem Wechsel geben sollte, bleibt der Grundversorger in der den meisten Fällen die Stadtwerke, so dass die Strombelieferung nicht unterbrochen ist.
Bevor jedoch ein Wechsel vorgenommen wird raten wir zu einem umfassenden Vergleich der einzelnen Anbieter und Tarife über einen entsprechenden Stromtarifrechner im Internet.
Dieser Vergleich ist schnell, unkompliziert und kostenlos. Bei Fragen steht einem bei seriösen Anbietern eine kostenlose Hotline zur Verfügung, an die man sich vertrauensvoll wenden kann.

  • Enorme Strompreisunterschiede 25.01.2017  – Der Unterschied bei den Strompreisen wird für die Verbraucher immer größer und driftet zwischen Ost- und Westdeutschland immer weiter auseinander. In Ostdeutschland muss im Schnitt deutlich mehr für Strom als in ... weiterlesen
  • Uhren sind zurück gedreht – Strompreis auch? 02.11.2016  – Leider nein, denn Strom wird im nächsten Jahr teurer, obwohl Heizöl billiger wird. Zum Jahreswechsel steigen die Preise und das gilt auch für Kunden, die denken, dass sie eine Preisgarantie hätten. Alle ... weiterlesen
  • Kostet uns die Energiewende 520 Milliarden? 13.10.2016  – Die Energiewende wird für die Verbraucher weitaus teurer als bisher angenommen. Das schlecht durchdachte Projekt kostet bis zum Jahr 2025 rund 520 Milliarden Euro. Zu dieser Erkenntnis kommt das Institut ... weiterlesen
  • Starke Strompreisschwankungen in Europa 21.09.2016  – Im letzten Jahr schwankten die Strompreise in der EU zwischen 9 Cent pro Kilowattstunde (kWh) in Bulgarien und 30 Cent in Dänemark. Deutschland lag mit 29,46 Cent inklusive Steuern und ... weiterlesen
  • Strompreise steigen wieder kräftig 06.07.2016  – Die Strompreise sind im Juni 2016 gestiegen, der Börsenpreis zur kurzfristigen Lieferung von Strom legte kräftig zu. Noch stärker aber ist der Trend am Terminmarkt für die Liefertermine in den ... weiterlesen

Alle Strom-News