Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Die niedrigen Zinsen für Baudarlehen und Immobilienfinanzierungen locken derzeit viele Bauwillige und Immobilienkäufer auch mit einem geringen Einkommen. Deutschlandweit konnten Landesbanken und Sparkassen beispielsweise 15 Prozent mehr vermittelte Immobilienfinanzierungen für das erste Halbjahr 2012 melden. Insgesamt wurden 2,65 Milliarden Euro über die Landesbanken und Sparkassen vermittelt. Niedrige Zinsen und steigende Mieten sind natürlich gute Gründe, um an eine Immobilie als Altersvorsorge zu denken. Doch Niedrigzins und geringes Einkommen geben für das Kreditrisiko eine teuflische Mischung ab.

Kreditzinsen steigen sicher wieder

Insbesondere ein Haushalt, der über eine geringe Bonität und kaum oder gar kein Eigenkapital besitzt, wird den Kredit mit hoher Wahrscheinlichkeit nach einer ersten Zinsbindungsphase, die sicher noch durchgerechnet und geplant wurde, nicht mehr bezahlen können. Das Steigen der Kreditzinsen in absehbarer Zeit ist sehr wahrscheinlich. Aber ob die Gehälter bzw. Einnahmen genauso steigen und ob der Arbeitsplatz dann überhaupt noch vorhanden ist, kann oft nicht mit hoher Sicherheit eingeschätzt werden. Dabei kommt es nicht selten vor, dass sich Kreditwillige finanziell überschätzen und immer häufiger höhere Summen anfragen, die sie gar nicht bedienen können, gemessen an ihrem Einkommen.

Kreditrisiko sollte reduziert werden

Um dieser Selbstüberschätzung entgegen zu treten, ist eine kompetente und umfassende Finanzierungsberatung gefragt. Möglichkeiten, ein hohes Kreditrisiko zu mildern, bestehen in einem Darlehen mit höherer Tilgung, aber dafür langer Zinsbindung. Parallel dazu könnte das Darlehen durch einen Bausparvertrag abgesichert werden. Möglicherweise stehen öffentliche Mittel für eine Immobilie zur Verfügung oder die Wahl eines anderen Standortes könnte die Kaufsumme insgesamt reduzieren. Banken und Vertriebsgesellschaften fördern durch ihr Marketing und die aktuell niedrigen Zinsen den Einstieg in einen Kredit, auch mit höherem Kreditrisiko. Deshalb sollte sich der Kreditnehmer dieser Gefahr bewusst werden.

  • Werden die Kredite knapp? 17.11.2016  – Für Firmen wird es bald schwieriger, an günstige Darlehen zu kommen und Bankexperten warnen bereits vor einem Kreditengpass. Die Finanzierungen sind trotz niedriger Zinsen schwieriger geworden und die Risikobereitschaft der ... weiterlesen
  • Den besten Ratenkredit finden 29.06.2016  – Wenn sparen nicht mehr lohnt, warum nicht einfach das Geld sinnlos verprassen? Nullzinsen locken den Verbraucher nahezu in Ratenkredite, was schnell zur Schuldenfalle werden kann. Der billigste Kredit ist eben ... weiterlesen
  • Zinstief und Strafzinsen 06.04.2016  – In Europa sind die Zinsen abgeschafft und sparen wird seit langem nicht mehr belohnt. Müssen Bankkunden nun auch mit Gebühren rechnen, wenn sie Guthaben auf dem Konto haben? Davor scheut ... weiterlesen
  • Optimierung der Baufinanzierung 02.03.2016  – Die meisten Verträge für Immobilienkredite enthalten eine Widerrufsbelehrung, die den gesetzlichen Anforderungen jedoch nicht standhält. Betroffene konnten sie auch Jahre später noch widerrufen. Das ändert sich nun und die Kündigung ... weiterlesen
  • Baufinanzierung: Fehler bei der Zinsbindung vermeiden! 17.09.2015  – Bei einer Baufinanzierung teilen Banken und Sparkassen das angefragte Darlehen oft in unterschiedliche Zinsbindungen auf. Dadurch geraten die Kunden in eine starke Abhängigkeit. Bei einer Anschlussfinanzierung verliert man dadurch jeglichen ... weiterlesen

Alle Kredite-News