Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Mit dem neuen Tarif congstar komplett 2 VDSL können interessierte Kunden nun auch einen VDSL Anschluss bei congstar ordern. Am 6. September startete die Telekom Tochtergesellschaft mit einem eigenen VDSL Angebot. Für 34,99 EUR monatlich surfen Kunden nun mit bis zu 50 MBit/s im Internet. Der VDSL Anschluss wird über die Telekom geschaltet und beinhaltet wahlweise einen Vertrag für zwei Jahre oder eine flex-Variante, die monatlich gekündigt werden kann. Im Upload können bis zu 10 MBit/s gegenüber der Downloadrate von 50 MBit/s realisiert werden.

Einmalige Kosten

Zusätzlich zur schnellen Internet-Flatrate beinhaltet der Tarif congstar komplett 2 VDSL eine Flatrate zum Telefonieren im deutschen Festnetz. Dafür sind Gespräche ins Mobilfunknetz mit 22 Cent in der Minute vergleichsweise teuer. Neben den monatlichen Gebühren bezahlt der Kunde für die Einrichtung und Bereitstellung der Anschlüsse 9,99 EUR in der Vertragsvariante und 59,99 EUR für die Auswahl ohne eine Vertragslaufzeit. Die Router von AVM – Fritz!Box 7360 oder Fritz!Box 7390 können optional mit bestellt werden. Sie kosten 19,99 EUR bzw 59,99 EUR oder 99,99 EUR bzw. 159,99 EUR – je nach Vertragslaufzeit. Leider beinhaltet dieses Tarifangebot kein Update von bestehenden DSL-Verträgen auf das schnellere VDSL.

Verfügbarkeitscheck

Da das congstar VDSL über die Konzernmutter Telekom geliefert wird, ist der congstar VDSL Anschluss regional überall dort verfügbar, wo auch die Telekom VDSL Angebote machen kann. Wird das VDSL über die congstar Internetseite bestellt, lässt sich mit einem Verfügbarkeitscheck abfragen, ob am Wohnort VDSL anliegt. Der Maximalwert von 50 MBit/s kann natürlich nicht garantiert werden, sondern ist nur unter optimalen Bedingungen verfügbar. Zu den Kriterien gehört beispielsweise der physische Zustand der Anschlussleitung. Je länger die Leitung ist, desto höher die Dämpfung der Übertragungsrate.

Stoppt den Eurowahnsinn:

Aufruf der Verbraucher: Stoppt den Eurowahnsinn!

  • Werden wir beim LTE-Datenvolumen abgezockt? 14.12.2016  – Im europäischen Vergleich ist Deutschland das Schlusslicht und die Deutschen werden beim Datenvolumen abgezockt. Unterwegs ein Videos streamen ist in Deutschland immer noch ziemlich ungewöhnlich. Das liegt sicher auch am ... weiterlesen
  • LTE strahlungsärmer als GSM 14.04.2016  – Das Bundesamt für Strahlenschutz äußert sich lobend über das LTE-Netz und stellt heraus, dass UMTS und LTE strahlungsärmer sind als GSM. Dennoch ist die Summe aller Netze zusammen das Problem. Der ... weiterlesen
  • LTE-U ./. Wi-Fi, die 5. Generation 03.02.2016  – Drahtlosinternet und Mobilfunk kämpfen um Frequenzen Im Wettlauf um immer höhere Datenübertragungsraten im Mobilfunknetz überschlagen sich im Moment Mobilfunkkonzerne und Netzbetreiber. Einen Vorsprung verspricht die neue Technologie LTE-U: LTE-Mobilfunk, die auf ... weiterlesen
  • LTE auf dem Land durch Vodafone 16.07.2015  – Rund vier Millionen weitere Haushalte will Vodafone ans LTE-Breitbandnetz anschließen. In Regionen wo Internet nicht via Kabel oder DSL verfügbar ist, soll die neue Mobilfunktechnologie zum Einsatz kommen. Das kündigte ... weiterlesen
  • LTE ./. WLAN 27.05.2015  – Die Mobilfunkfrequenzen halten dem Boom bei Smartphones und Tablets nicht mehr stand. Daher könnte nun der Datenstau drohen. Die Anbieter für Mobilfunk strecken bereits die Hände nach den WLAN-Frequenzen aus. ... weiterlesen

Alle Internet & Handy-News