Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Das ist nicht nur eine gute Nachricht für Sparer. Der neuerliche Zinsanstieg zeigte, dass die Angst um eine Deflation unberechtigt ist. Beginnt nun das Ende der Niedrigzinsphase?

So etwas gab es vorher noch nie: Innerhalb weniger Tage sind die Zinsen in Deutschland um rund einen Prozentpunkt gestiegen. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen stieg von fast null auf knapp ein Prozent. Das klingt verwunderlich, denn nicht der Leitzins der EZB stieg. Das Baugeld ist bereits teurer geworden, und auch der Staat muss nun höhere Zinsen bezahlen, wenn er neue Kredite aufnimmt. Diese Nachricht ist nicht nur für Sparer erfreulich. Die Zinsen gingen so in den Keller, weil Investoren darauf wetteten, dass wegen der schwachen Konjunktur die Preise fallen und weniger Kredite aufgenommen werden. Somit müsste die EZB noch mehr Geld in den Markt pumpen.

Der jetzige Zinsanstieg zeigt aber dass sich die Deflationssorgen verflüchtigt haben. In Europa zieht die Konjunktur wieder an und auch die Inflation steigt wieder. Das ist ein Indiz darauf, dass das Anleiheprogramm der EZB erfolgreich war und nicht mehr verlängert werden muss. Der Markt nimmt das vorweg und wettet jetzt schon auf steigende Zinsen. Alte Anleihen werden dabei verkauft. Ob diese Spekulation dann aufgeht wird sich jedoch erst zeigen.

Die Zinsen werden sicherlich noch einige Zeit niedrig bleiben. Es zeigt aber, dass die Phase des billigen Geldes irgendwann zu Ende ist.

  • Werden Kredite noch billiger? 01.02.2017  – Nein, denn der Kreditsektor hat die Zinswende bereist eingeläutet und die Zinsen für Kredite ziehen wieder leicht an. Ist der Zinssatz etwa für Tagesgeld oder Festgeld weiterhin in einer Abwärtsrange gefangen, ... weiterlesen
  • Strafzinsen für Kleinsparer? 17.01.2017  – Viele Geschäftskunden müssen sie bereits zahlen und auch vermögende Privatkunden kennen sie bereits, Strafzinsen auf Guthabenkonten. Jetzt müssen sich auch Kleinsparer auf die sogenannten Negativzinsen einstellen. Die Sparkasse München will ... weiterlesen
  • Besser Minizinsen als gar keine 07.09.2016  – Etwa eine halbe Billion Euro lassen die Deutschen auf ihren Girokonten vergammeln, mit steigender Tendenz. Daran verdienen wiederum nur die Banken. Dabei gibt es doch deutlich bessere Möglichkeiten, seine Notreserven ... weiterlesen
  • Müssen Sparer wegen Strafzinsen bald draufzahlen? 11.05.2016  – Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hält weiter an und immer mehr Banken stehen unter Druck. Dieser Trend geht eindeutig zu Lasten der Sparer, die dadurch bald zur Kasse gebeten ... weiterlesen
  • Nullzins-Politik – das sollten die Sparer jetzt tun 03.05.2016  – Der deutsche Sparer leidet unter der Niedrigzinspolitik der EZB schwer. Deren Chef, Mario Draghi, sieht darin aber kein Fehlverhalten seiner Politik. Vielmehr sei sinngemäß das eigene Verhalten schuld daran. Sind ... weiterlesen

Alle Geldanlagen-News