Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Die Europäische Zentralbank senkte den Leitzins auf null Prozent und will gleichzeitig mit Anleihekäufen noch mehr Geld in den Markt pumpen. Was bedeutet der Nullprozent-Leitzins für Sparer?

Konsum statt sparen

Banken, die ihr Geld über Nacht bei der EZB parken wollen, werden dafür ab sofort mehr bezahlen müssen, denn der Chef der EZB, Mario Draghi, senkte den Einlagezins von minus 0,3 auf minus 0,4 Prozent. Damit will die EZB den anhaltenden Rückgang des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen (Deflation) bekämpfen. Die Finanzindustrie soll dazu gebracht werden, mehr Kredite zu vergeben, damit die Konjunktur in Europa angefeuert wird. Die EZB und ihr Präsident wollen offensichtlich nicht, dass gespart, sondern mehr konsumiert und investiert wird. Ein ungesunder Kreislauf.

Kaum noch Zinsen für Geldanlagen

Der Sparer bleibt dabei auf der Strecke und die Zukunftsaussichten sind nicht gerade vielversprechend. Banken verdienen am Sparer nichts mehr, was zur Folge hat, dass es für Spareinlagen auf dem Sparbuch, dem Tages- oder Festgeldkonto demnächst wohl noch weniger Zinsen geben wird. Der EZB-Zinsentscheid schlägt sich aber nicht sofort auf die Sparzinsen nieder. Solange haben Sparer noch Zeit, nach relativ gut verzinsten Anlageformen Ausschau halten sollten, denn diese gibt es tatsächlich noch. Teilweise sind Renditen von bis zu 1,50 Prozent zu erzielen. Nutzen Sie einen Vergleichsrechner, der dabei sehr hilfreich ist.

  • Werden Kredite noch billiger? 01.02.2017  – Nein, denn der Kreditsektor hat die Zinswende bereist eingeläutet und die Zinsen für Kredite ziehen wieder leicht an. Ist der Zinssatz etwa für Tagesgeld oder Festgeld weiterhin in einer Abwärtsrange gefangen, ... weiterlesen
  • Strafzinsen für Kleinsparer? 17.01.2017  – Viele Geschäftskunden müssen sie bereits zahlen und auch vermögende Privatkunden kennen sie bereits, Strafzinsen auf Guthabenkonten. Jetzt müssen sich auch Kleinsparer auf die sogenannten Negativzinsen einstellen. Die Sparkasse München will ... weiterlesen
  • Besser Minizinsen als gar keine 07.09.2016  – Etwa eine halbe Billion Euro lassen die Deutschen auf ihren Girokonten vergammeln, mit steigender Tendenz. Daran verdienen wiederum nur die Banken. Dabei gibt es doch deutlich bessere Möglichkeiten, seine Notreserven ... weiterlesen
  • Müssen Sparer wegen Strafzinsen bald draufzahlen? 11.05.2016  – Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hält weiter an und immer mehr Banken stehen unter Druck. Dieser Trend geht eindeutig zu Lasten der Sparer, die dadurch bald zur Kasse gebeten ... weiterlesen
  • Nullzins-Politik – das sollten die Sparer jetzt tun 03.05.2016  – Der deutsche Sparer leidet unter der Niedrigzinspolitik der EZB schwer. Deren Chef, Mario Draghi, sieht darin aber kein Fehlverhalten seiner Politik. Vielmehr sei sinngemäß das eigene Verhalten schuld daran. Sind ... weiterlesen

Alle Geldanlagen-News