Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Bei der zweitgrößten chinesischen Bank, der China Construction Bank (CCB), liegen zwölf Milliarden Euro bereit, um in den europäischen Bankensektor einzusteigen oder Beteiligungen zu planen. Größter Favorit ist derzeit die Commerzbank. Sie gilt als attraktiv für die Chinesen, da eine staatliche Beteiligung besteht.

CCB verschafft sich Überblick

Die China Construction Bank schaut sich intensiv im europäischen Bankensektor trotz Schuldenkrise nach einer großen Beteiligung oder Übernahme um. Wang Hongzhang, der Chairman der CCB äußerte gegenüber der Financial Times: „Einige Banken in Europa stehen zum Verkauf. Wir schauen uns nach der richtigen Wahl um.“ Konkrete Namen fielen aber nicht. Möglich wäre die Übernahme einer kompletten Bank oder
einen Anteil von 30 bis 50 Prozent an einem Institut zu erwerben, sagte Wang. Im besonderen Fokus stehen wohl Frankreich, Deutschland und Großbritannien, weil dort die die attraktivsten Märkte seien.

Bevorzugt: Banken mit staatlicher Beteiligung

Beliebte Kandidaten für die Chinesen sind Banken, bei denen sich Staaten seit der Finanzkrise direkt beteiligt haben. So hält zum Beispiel Großbritannien 82 Prozent an der Royal Bank of Scotland (RBS) und rund 40 Prozent an der Lloyds Banking Group. An der Commerzbank in Deutschland ist der Staat zu einem Viertel beteiligt.
Branchenkenner rechnen bereits seit langem, dass die an der Börse besonders wertvollen chinesischen Großbanken stärker international auftreten und mit entscheiden wollen. In Zeiten der Schuldenkrise ist der europäische Bankensektor kein besonders beliebtes Ziel von Investoren. Viele Banken minimieren ihre Geschäfte in Europa und setzen stärker auf Asien und Amerika.

China bisher wenig erfolgreich im Finanzsektor

Die chinesischen Investitionen in der Finanzsparte bei westlichen Banken waren eher nicht von Erfolg gekrönt. In der Krise verlor unter anderem die China Development Bank viel Geld mit ihrem Engagement bei der britischen Großbank Barclays.

  • Notfallplan für die Deutsche Bank? 28.09.2016  – Seit Tagen hält sich das Gerücht über Staatshilfen für die Deutsche Bank. In einem Zeitungsbericht heißt es nun, dass die Bundesregierung einen Notfallplan vorbereite, der jedoch aus Berlin dementiert wird. Wo ... weiterlesen
  • Bargeldverbot?! 20.05.2015  – Die derzeitige Diskussion um die bevorstehende Abschaffung des Bargelds soll die Sparer und Verbraucher zwingen, ihr Geld in den Konsum zu stecken. Diese Diskussion belegt einmal mehr, dass die gesamte ... weiterlesen
  • Der Sturzflug des Euro 16.03.2015  – Mit atemberaubender Geschwindigkeit nähert sich der Euro der Parität mit dem Dollar. Selbst dem größten Profiteur, der Exportwirtschaft, ist das nicht mehr so lieb. Experten und Kritiker sehen sogar einem ... weiterlesen
  • Bernd Lucke (AFD) : Die EZB begeht Vertragsbruch 19.07.2013  – Seit Jahren schwelt die Eurokrise in Europa. Immer mehr Rettungsmilliarden werden in die Pleitestaaten in Südeuropa gepumpt und ein Ende ist nicht absehbar. Im Jahr 2013 hat sich in Deutschland ... weiterlesen
  • Sparen: Das Märchen von sparsamen Staaten 05.03.2013  – Griechenland spart, Spanien spart, Italien spart und Portugal sowieso. Alle Länder Europas sparen. Und die Bevölkerung soll auch sparen. Die Politiker und Journalisten werden nicht müde, dies immer wieder zu ... weiterlesen

Alle Eurokrise-News