Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

So, wie für den Angestellten die Riester-Rente eine steuersparende Zusatzrente bedeutet, besitzen auch Selbständige eine steuersparende Möglichkeit. Selbständige sorgen mit der Rürup-Rente für das Alter vor. Und bald wird es auch für jeden Selbständigen zur Pflicht, eine Altersvorsorge nachzuweisen. Sicher kann das den Rentenversicherern, die die Rürup-Rente im Programm haben, mehr Einnahmen bescheren. Selbständige und Freiberufler besitzen nicht die Möglichkeit, die Riester-Rente für sich zu nutzen. Deshalb sorgte der Ex-Wirtschaftsexperte Bert Rürup für die Rürup-Rente – Steuerersparnis inklusive.

Versicherungsvergleich Rürup-Rente

Empfehlenswert nach einem aktuellen Versicherungsvergleich des Insituts für Vorsorge und Finanzplanung und auf dem ersten Platz befindet sich die Europa-Police mit der Tarif Basis-Rente E-R1B. Diesem Angebot folgen die Debeka mit dem Tarif BA1, die Allianz mit der Basis-Rente Klassik, der Cosmos-Tarif RBH, der Volkswohlbund mit dem Tarif BSR und die HUK-Coburg mit dem Tarif BRAGT. Unter den fondsgebundenen Tarifen mit Beitragsgarantie führt die Allianz mit der Basis-Rente Invest Alpha-Balance, gefolgt von der Provinzial Nord West mit der Basis Garant Rente Vario. Getestet wurden vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung insgesamt etwa 120 Tarife.

1,6 Millionen Rürup-Verträge

Bereits 1,6 Millionen Deutsche haben bereits einen Rürup-Vertrag abgeschlossen. Jeder Versicherungsnehmer kann bis zu 20.000 Euro jährlich in seinen Rürup-Vertrag als Altersvorsorge investieren. Die Beiträge sind auch zum großen Teil als Sonderausgaben absetzbar. Die niedrigen Garantiezinsen zwischen einem und zwei Prozent begründen sich nach dem Gesetz und richten sich nach dem Zinssatz der Staatsanleihen. Die Überschussbeteiligung ging in den letzten Jahren ebenfalls zurück. Beispielsweise erhält ein 45-jähriger Mann, der bis zur Rente mit 65 Jahren monatlich 350 Euro in seinen Rürup-Vertrag einzahlt, etwa den gleichen Betrag als garantierte monatliche Rente danach. Sollte dann allerdings eine Überschussbeteiligung möglich sein, käme er auf bis zu 620 Euro.

Stoppt den Eurowahnsinn:

Aufruf der Verbraucher: Stoppt den Eurowahnsinn!

Alle Altersvorsorge-News