Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Im diesem Jahr werden einige Änderungen in der gesetzlichen Rentenversicherung den Arbeitnehmern und Rentnern Freude bereiten. Der Beitragssatz geht auf 18,9 von vorher 19,6 Prozent zurück. Das ist einer der niedrigsten Sätze in der Bundesrepublik seit vielen Jahren. In den neuen Bundesländern werden die Rentner in diesem Jahr ca. drei Prozent mehr Rente erhalten, in den alten Bundesländern sind es etwa ein Prozent mehr.
Hält man aber die gestiegen Kosten, etwa für Energie und eine anzunehmende Inflation von 1,9 Prozent dagegen, so wird bei schnellem rechnen klar, dass für die Rentner nicht viel übrig bleibt.

Private Rentenversicherung für spätere Zusatzleistungen

Um solchen Situationen vorzubeugen, sollten Arbeitnehmer zusätzlich eine private Altersvorsorge abschließen, um den Lebensstandard im Alter halten zu können.
Die Vielfalt der privaten Vorsorgeprodukte ist groß und um die jeweils individuell passende Lösung zu finden, empfiehlt sich eine umfassende persönliche Beartung. Dies beugt unter anderem einem überhasteten Abschluss einer Zusatzversicherung vor.
Auf dem freien Markt bieten viele Versicherungsunternehmen eine solche private Rentenversicherung an, welche wie eine Lebensversicherung funktioniert.

Riesterrente mit staatlicher Förderung

Bei der Riester-Rente handelt es sich um eine private Rentenversicherung in staatlich geförderte Form.
Das Konzept dieser privaten Rentenversicherung unterscheidet sich zwar nicht von den Angeboten am freien Markt, jedoch hebt sich die Riester-Rente durch zahlreiche Zulagen, Prämien und Steuer¬vorteile ab.
Zusätzlich vergibt die staatliche Versicherung eine 100-prozentige Garantie auf eine lebenslange Rentenauszahlung und einen Vermögensschutz im Falle einer Arbeitslosigkeit. Zusätzlich hat man bei der Riester-Rente einen Hinterbliebenenschutz im Falle eines vorzeitigen Todes. Das angesparte Vermögen kann damit im Todesfall vor Rentenbeginn oder wenige Jahre nach Rentenbeginn auf einen Ehepartner übertragen werden.

Alle Altersvorsorge-News