Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

Die Finanzierung der Energiewende durch private Altersvorsorge ist der Vorschlag, den der wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung zur Finanzierung der teuren Energiewende vorschlägt.

Windkraft nutzen

Die Nutzung der Windkraft ist einer der primären Bausteine der Energiewende.
Im Kampf gegen die Erderwärmung wollen die wichtigsten Umweltberater der Bundesregierung nach Informationen der Zeitung „Die ZEIT“ eine neue Finanzquelle ins Sprudeln bringen: Die private Altersvorsorge der privaten Sparer. Weltweit verfügen Versicherungen und Pensionskassen über 50 Billionen Dollar, die langfristig und sicher angelegt werden sollen. So wird es in einem Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für globale Umweltfragen dargestellt. Dieses Kapital könne für die geplante und zum Teil schon umgesetzte Energiewende mobilisiert werden, unter anderem zum Ausbau der Stromnetze.

Das Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für globale Umweltfragen wird heute offiziell an den Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) überreicht.

Hohe Kosten für klimafreundliche Energieerzeugung

Die globalen Kosten des Kampfes gegen den Klimawandels belaufen sich nach den Berechnungen der Regierungsberater auf 1,1 Billionen Dollar, die jedes Jahr weltweit investiert werden, um die Energieerzeugung klimafreundlich zu gestalten.
Des Weiteren wird die Europäisierung der Energiepolitik gefordert, eine konsequente Förderung der erneuerbaren Energien und den raschen unkomplizierten Ausbau der Infrastruktur der dazugehörigen Netze.

Alle Altersvorsorge-News