Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr

In Berlin hat die Juristische Fakultät der Humboldt-Universität das Erneuerbare Energien Gesetz auf den Prüfstand gehoben. Alles andere als erfreulich, ist das Ergebnis für die EEG-Befürworter.

Die Rechtsanalyse kommt zum Ergebnis: “Das EEG ist verfassungs- und europarechtswidrig.” Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski leitet an der Universität das “Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der kommunalen Wirtschaft e.V.”. Mitglieder, die sich aus Stadtwerken, Stromhändlern, Anwaltssozietäten und Fachleuten aus der Energiewirtschaft zusammensetzen, tragen das Institut. Untersucht werden im EWeRK aktuelle energierechtliche und energiewirtschaftliche Fragen aus der Sicht kommunaler Unternehmen und der Marktteilnehmer auf den Energie- und Versorgungsmärkten.
Die erarbeitete Analyse des Prof. Schwintowski ist jedoch für die heute gültige Fassung des EEGs vernichtend. Auf einer Pressekonferenz am 17. Februar, referierte Schwintowski die Ergebnisse an der Humbolt-Universität, in Zusammenarbeit mit Care-Energy. Dessen Chef, Martin Richard Kristek, hegt schon seit längerer Zeit Zweifel an der rechtlichen Konformität des EEGs. Diese Zweifel wurden nun bestätigt.

  • Gas könnte billiger sein 17.08.2016  – Erdgas ist an den Rohstoffmärkten so billig wie seit langem nicht mehr. Dennoch ringen sich die Energiekonzerne und Versorger nur langsam dazu durch, die Preise auch für die Verbraucher zu ... weiterlesen
  • Mit Bargeld gegen die GEZ 11.06.2015  – Laut Gesetz ist Bargeld „das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel“. Die ehemalige GEZ akzeptiert es jedoch nicht. Ist das überhaupt erlaubt? Dem Bargeld soll in Europa der Gar ausgemacht werden. In ... weiterlesen
  • Hochwasser 2013: Spar24.de spendet Teil der Erlöse für Flutopfer 06.06.2013  – Das Verbraucherportal www.spar24.de spendet Teile seiner Erlöse bis Jahresende 2013 an Flutopfer die Hochwasserkatastrophe 2013. Direkt und unbürokratisch. Das noch junge Unternehmen Spar24.de aus Cottbus sagt den Opfern der Flutkatastrophe finanzielle ... weiterlesen
  • Strenge Auflagen für die Ölförderung 17.07.2012  – In den letzten Jahren gab es nicht selten Umweltkatastrophen, die auf ein Leck in der Bohrtechnik zurückzuführen waren. Strenge Auflagen für die Ölförderung behindern neue Projekte der Ölkonzerne deshalb in ... weiterlesen
  • China: Droht hier die nächste große Krise? 04.07.2012  – Seit einigen Dekaden wächst die chinesische Wirtschaft bis zu 10 Prozent im Jahr. Jetzt mehren sich Anzeichen, dass es mit dem Superaufschwung in China zu Ende sein könnte. Bedingt durch ... weiterlesen

Alle Allgemein-News