Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Die Lebensversicherung in ihren verschiedenen Formen als Risiko- oder Kapitallebensversicherung deckt zum einen das biometrische Risiko eines frühzeitigen Todes ab, zum anderen dient sie der Kapitalbildung und kann zur Altersvorsorge eingesetzt werden.

Wer kann eine Lebensversicherung abschließen?

Der Abschluss einer Lebensversicherung ist ein Vertrag. Das Bürgerliche Gesetzbuch regelt, dass grundsätzlich nur geschäftsfähige Personen Vertragsparteien sein können. Nur in Ausnahmefällen ist ein Vertragsabschluss auch durch bedingt geschäftsfähige Personen möglich. Die Lebensversicherung zählt jedoch nicht zu diesen Ausnahmeregelungen. Neben geschäftsfähigen, natürlichen Personen können auch juristische Personen, also Firmen und andere Institutionen, eine Lebensversicherung abschließen.

Versicherungsnehmer und versicherte Person sind nicht dasselbe

Unabhängig von der Art der Lebensversicherung ergibt sich aus dem Naturell dieser persönlichen Risiko- oder Vorsorgeversicherung, dass ausschließlich natürliche Personen versichert werden können. Firmen, Vereine oder andere Einrichtungen können aber trotzdem eine Lebensversicherung abschließen. Im diesem Zusammenhang besteht ein wichtiger Unterschied zwischen dem Versicherungsnehmer und der versicherten Person. Wer eine Lebensversicherung abschließt, ist Versicherungsnehmer. Dieser muss volljährig, ein Unternehmen, eine Körperschaft oder ein Verein sein. Da der Versicherungsnehmer nicht gleichzeitig auch versicherte Person sein muss, können Firmen zum Beispiel Lebensversicherungen für Mitarbeiter abschließen. Auch Kinder können versicherte Personen einer Lebensversicherung sein, wenn ihre Eltern als Versicherungsnehmer die Lebensversicherung für sie abschließen.

Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Lebensversicherung

Mit dem Abschluss einer Lebensversicherung geht die Verpflichtung zur Beitragszahlung einher. Diese Verpflichtung obliegt dem Versicherungsnehmer als Vertragspartei. Die Berechtigung aus einer Lebensversicherung ist, ebenso wie die versicherte Person, frei vereinbar. Daher kann ein Versicherungsnehmer sich selbst aus einer Lebensversicherung begünstigen, wenn eine andere Person versichert ist. Derartige Vertragskonstellationen sind aus steuerlichen Gründen unter Eheleuten verbreitet. Es können aber auch drei Personen an einem Lebensversicherungsvertrag beteiligt sein, wenn der Versicherungsnehmer das Leben einer anderen Person versichert und eine dritte Person als Empfänger der Versicherungssumme bestimmt.