Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Eine unterjährigen Zahlung ist eine Zahlung von Versicherungsbeiträgen in Teilen. Sie entspricht einer Serviceleistung der Versicherer. Üblich ist eine jährliche Zahlung der Versicherungsprämien im Voraus. Je nach Art und Beschaffenheit der Versicherung sowie Versicherer handelt es sich hierbei jedoch um eine nicht unerhebliche Summe, die für viele Haushaltskassen oft schmerzliche Löcher bedeutet. Gelegentlich ist eine Einmalzahlung sogar gar nicht möglich, was häufig bei Selbständigen und Freiberuflern der Fall ist, bzw. generell bei allen Personen, die über kein fest kalkulierbares monatlich oder jährliches Einkommen verfügen. Versicherer bieten daher bereits bei Abschluss der Kfz-Versicherung die Option an, die jährliche Einmalzahlung gegen Teilzahlungsvereinbarungen einzutauschen. Für gewöhnlich handelt es sich dabei um vierteljährliche oder halbjährliche Zahlung der Prämien.

Da diese Option als Serviceleistung zu verstehen ist, bekommt man diese nur selten kostenlos angeboten. Je nach Höhe der Beiträge und Intervalle der gewünschten Zahlung, erheben Versicherer Aufwandsgebühren für die unterjährige Zahlung. Diese Gebühren gestalten sich in der Regel prozentual. Drei Prozent für eine halbjährliche Zahlung, und 5 Prozent bei einer vierteljährlichen sind hierbei an Zuzahlung üblich. Einige Versicherer bieten auch monatliche Zahlungen an. Grundsätzlich gilt: Je kürzer die Zahlungsintervalle ausfallen sollen, desto höher ist die Zuzahlung. Allerdings sollte man hier als Versicherungsnehmer vorab gut rechnen. Denn die Zuzahlung erhebt sich nicht auf die abgeschlossene Jahresprämie, sondern jeweils immer auf die Teilzahlungsrate der unterjährigen Zahlung. Eine monatliche Ratenzahlung mit einem Aufschlag von 5 Prozent entspräche somit bereits einem Effektivzins von 10 Prozent gegenüber der Einmalzahlung der Jahresprämie. Die unterjährige Zahlung bedeutet damit stets einen finanziellen Mehraufwand für den Versicherungsnehmer.