Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Die Typschlüsselnummer ist ein alphanumerischer Code zur eindeutigen Identifizierung eines Fahrzeugtyps. Sie hilft dabei, ein konkretes Fahrzeug für die Berechnung von Kfz-Versicherungsvergleichen ausfindig zu machen. Sie ist besonders auch in Hinblick auf die Modellpflege der Hersteller relevant. Die Typschlüsselnummer (TSN) wird in Deutschland vom Kraftfahrtbundesamt vergeben. Die Zuordnung erfolgt für jedes Fahrzeug und ist entsprechend verbindlich. Auch Importfahrzeuge erhalten durch ein sogenanntes technisches Gutachten eine Typschlüsselnummer, wenn eine solche noch nicht eingetragen wurde. In Verbindung mit der Herstellerschlüsselnummer (HSN) kann man so jedes Fahrzeug eindeutig identifizieren und zuordnen. Sie ist nicht zu verwechseln mit der umgangssprachlich auch Fahrgestellnummer bezeichneten Fahrzeug-Identifikationsnummer (FIN), obwohl sie inhaltlich ähnlich aufgebaut ist.

Der alphanumerische Code der Typschlüsselnummer ist achtstellig und ist im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung) notiert und im EU-Schein in Teil 1 und Teil 2 (Fahrzeugbrief) unter 2.2. Er setzt sich zusammen aus codierten Informationen zum Fahrzeugmodell, Art der Karosserie (bspw. Cabrio, Limousine etc.), Motorleistung und Antriebsart basierend auf den Herstellerangaben. Je nach Baujahr werden jedoch verschiedene Fahrzeugtypen unter der gleichen Bezeichnung auf den Markt gebracht. Daher ist die Typschlüsselnummer alleine nicht immer eindeutig. Eine eindeutige Identifizierung kann nur in Kombination von Typschlüsselnummer und Herstellerschlüsselnummer erfolgen. Hier sind insgesamt mehr als 12.000 verschiedene Einstufungen möglich. Sie sind vor allem auch für die Beitragsberechnung durch die Versicherer wichtig (Haftpflicht und Kasko). Die Einstufung erfolgt in Typklassen, die unter anderem auch Unfallhäufigkeiten, Diebstahlpräferenzen und Schadenshöhen berücksichtigen. Die Typschlüsselnummer wird darüber hinaus auch bei der Anmeldung eines Kfz bei der Zulassungsbehörde verlangt.