Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Der Autoreifen bildet die Verbindung zwischen Fahrzeug und Fahrbahn. Sein Zustand entscheidet mit über die Fahrtauglichkeit des Autos. Für unterschiedliche Witterungsverhältnisse und Temperaturen werden verschiedene Reifenarten produziert. Autoreifen für LKW werden zudem nicht nur in Sommer- oder Winterreifen unterschieden, sondern auch nach dem Einsatzzweck und der Fahrzeugachse.

Sommerreifen eignen sich am besten für Temperaturen über Null Grad. Zusätzlich bieten diese Autoreifen bei Regen eine gute Bodenhaftung. Vor allem jedoch werden sie bei hohen Temperaturen nicht zu weich. Seit 2010 besteht auch in Deutschland eine Pflicht für Winterreifen, und zwar bei Eis, Schnee und Glätte auf den Straßen. Winterreifen eignen sich besonders für niedrige Temperaturen. Im Gegensatz zu Sommerreifen, besitzen Winterreifen nicht nur ein speziell auf die Witterungsverhlätnisse angepasstes Profil, sondern auch Lamellen. Bei Winterreifen gibt es zudem eine definierte Laufrichtung, die beim Aufziehen der Autoreifen beachtet werden sollte.

Ganzjahresreifen, die viele auch Allwetterreifen nennen, können sowohl im Sommer als auch im Winter eingesetzt werden. Bei der Verwendung solcher Autoreifen bleibt zu beachten, dass sie natürlich weder mit Sommer- noch mit Winterreifen konkurrieren können und deshalb vorsichtig gefahren werden müssen. Hinzu kommt, dass Ganzjahresreifen im Sommer mehr Sprit verbrauchen.

Geländereifen werden vor allem bei Geländefahrzeugen und ähnlichen Vehikeln eingesetzt. Diese Autoreifen besitzen ein grobes Profil und die Lauffläche wurde für mehr Geländehaftung auf unbefestigtem Untergrund optimiert. Sie unterteilen sich noch einmal in die Variante ST (Street-Terrain) für eine geringere Geländetauglichkeit, AT (All-Terrain) für einen gleichen Anteil Straße und Gelände, MT (Mud-Terrain) für einen hohen Geländeanteil und Super-Swamper für einen grobkörnigen Untergrund.

Spikes-Reifen sind besonders auf Eisflächen nützlich. Dafür wurden in speziell ausgelegten Autoreifen Stahl- oder Hartmetallstifte angebracht. Da sie die Fahrbahn stark schädigen können, sind sie zumeist nur eingeschränkt oder gar nicht zulässig.