Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Beim Abschluss einer Hausratversicherung füllt der Versicherungsnehmer oft eine Tabelle zur Wertermittlung für seinen Hausrat aus. Dabei sollte die Versicherungssumme dem Neuwert des Hausrates entsprechen. Im Extremfall sollte man also damit rechnen, alles neu kaufen zu müssen. Die Überschlagsformel für die Wertermittlung – 600 bis 650 Euro multipliziert mit der Quadratmeteranzahl der Wohnung – kann bei der Berechnung helfen. Die Wertermittlung mit Hilfe einer Tabelle ist jedoch genauer und realistischer. Entweder besitzt man eine Vorstellung über den Wert eines neuen Möbelstückes mit der gleichen Funktion wie das alte, oder man schaut bei der Wertermittlung in einige Versandhauskataloge oder im Internet, um auf der sicheren Seite zu sein.

In der Tabelle für die Wertermittlung listet man den gesamten Hausrat Stück für Stück und Zimmer für Zimmer auf. Hinter die Bezeichnung des Gegenstandes trägt man den jeweiligen Neupreis ein. Diese Preise werden addiert, und die Summe ergibt die Versicherungssumme, die wichtiger Bestandteil der Hausratversicherung wird. Oftmals wird bei der Wertermittlung der Fehler begangen, dass man Sachen, die einen Wert besitzen und vielleicht im Keller, in der Garage oder auf dem Boden lagern, einfach vergisst. Oder man gibt einen zu geringen Wert an, so dass im Falle eines Falles eine Neuanschaffung davon nicht möglich ist.

Die Deckungssumme, die das Versicherungsunternehmen im Ernstfall zahlt, lässt sich theoretisch so hoch wählen, wie es für die Absicherung notwendig ist. Besser, man ist überversichert, als dass der Schaden dann zu groß wird. Hinzu kommt, dass der Schaden im Ernstfall aufgenommen wird. Und übersteigt diese Summe die angegebene Versicherungssumme der Hausratversicherung, muss man sogar noch mit zusätzlichen Abzügen rechnen.