Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

In der Hausratversicherung sind alle Räume der Wohnung, die im Versicherungsschein angegeben ist, inbegriffen. Aber die versicherte Wohnfläche beschränkt sich nicht nur auf die Wohnung direkt. Deshalb: Welche Flächen und Räume zählen zur Wohnfläche?

Die Wohnfläche umfasst die Grundfläche aller Räumlichkeiten einer Wohnung, Hobbyräume eingeschlossen. Treppen, Balkone, Loggien, Terrassen, Keller, Speicher und Bodenräume sind darin nicht enthalten. Nur falls diese zu Hobbyzwecken genutzt werden, zählen sie zur Wohnfläche. Die Arbeitsräume von Selbständigen oder freiberuflich Tätigen innerhalb der privat genutzten Wohnungen können gleichfalls mitversichert werden. Zumeist ist auch Hausrat, der sich in Nebengebäuden auf demselben Grundstück befindet, mitversichert. Garagen in Hausnähe zählen ebenfalls zur Wohnfläche. Im Rahmen einer Außenversicherung kann die Police auch erweitert und der Hausrat abgesichert werden, der sich vorübergehend in einer Ferienwohnung befindet. Falls Kinder des Versicherungsnehmers zum Wehrdienst einberufen wurden oder sich in der Ausbildung bzw. im Studium befinden, sind Gegenstände aus dem Hausrat der Kinder beim Versicherungsnehmer abgesichert.

Im Versicherungsantrag wird die Wohnfläche erfragt. Sie bildet die Grundlage für den Tarif der Hausratversicherung. Gerade deshalb ist die genaue Angabe der Quadratmeterzahl wichtig. Je größer die Wohnfläche ist, desto höher fällt auch der Betrag aus, den der Versicherungsnehmer an das Versicherungsunternehmen entrichten muss. In kleinen Wohnungen kann deshalb das Problem auftreten, dass der Hausrat unterversichert ist. Falls hier Bedenken vorliegen, kann der Versicherungsbeitrag auf die geschätzte Versicherungssumme angehoben werden. Tritt ein Schaden ein, können die Geldleistungen der Hausratversicherung gekürzt werden, falls sich herausstellt, dass der Versicherungsnehmer eine zu geringe Wohnfläche angegeben hat.