Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Ein Schadensfall muss der Versicherung innerhalb einer vereinbarten Zeitspanne gemeldet werden. Dafür ist die Schadensanzeige wahrheitsgemäß und korrekt auszufüllen. Der entstandene Schaden wird durch Rechnungen oder Kostenvoranschläge belegt. Aber: Was ist im Schadensfall zu tun?

Der Versicherungsnehmer ist dazu verpflichtet, alles dafür zu tun, damit der Schaden abgewendet oder verringert wird. Bei einem Diebstahl muss die Polizei informiert werden. Möglicherweise abhanden gekommene Sparbücher oder Kreditkarten werden vom Versicherungsnehmer gesperrt. Die meisten Hausratversicherungen bieten für die Meldung im Schadensfall ein Formular an, das der Versicherungsnehmer ausfüllen muss.

Wenn es brennt, muss umgehend die Feuerwehr verständigt werden. Ein kleines Feuer kann der Versicherungsnehmer möglicherweise mit einem Handfeuerlöscher oder anderen geeigneten Mitteln löschen. Von der Hausratversicherung wird ihm der Schaden ersetzt. Auch die Kosten für das Wiederauffüllen des Feuerlöschers gehören dazu. Ein Einbruch oder ein Raub ist der Polizei unverzüglich zu melden und der Schaden zur Anzeige zu bringen. Alle Gegenstände, die entwendet wurden, werden in einer Liste, evtl. mit Fotos, aufgeführt. Von der Hausratversicherung können nur die Gegenstände ersetzt werden, die sich auf der Liste befinden. Wurde das Fahrrad gestohlen, benötigt man für die Anzeige bei der Polizei die Information, um welches Modell es sich handelt, sowie die Rahmennummer. Außerdem darf bei einem Brand oder einem Einbruch nichts an der Schadensstelle verändert werden. Erst wenn die Polizei bzw. die Hausratversicherung den Schadensort wieder freigibt, kann aufgeräumt werden.

Sowohl der Polizei als auch dem Versicherungsunternehmen gibt der Versicherungsnehmer alle erforderlichen Auskünfte zum Schaden. Um die Existenz der beschädigten oder gestohlenen Gegenstände nachzuweisen, sind so viele Belege wie möglich vorzuweisen. Aus diesen Informationen stellt die Versicherung die Schadensursache fest und kalkuliert die Schadenshöhe. Falls beispielsweise gestohlene Gegenstände wieder auftauchen, ist der Versicherungsnehmer verpflichtet, diesen Umstand seiner Versicherung mitzuteilen.