Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Ordergebühren fallen immer dann an, wenn Sie zum Beispiel Aktien in Ihr Depot holen oder aus dem Depot verkaufen. Der Handel mit Wertpapieren ist immer mit Kosten verbunden. Die Grundgebühren für das Depot können sehr niedrig sein oder je nach Anbieter ganz entfallen. Die Ordergebühren sind darüber hinaus abhängig von den Instrumenten, mit denen Sie handeln und können sich beispielsweise zwischen 5 Euro und 10 Euro bewegen. Ganz besonders bei Teilausführungen einer Order können nicht unerhebliche Ordergebühren entstehen. Das ist immer dann der Fall, wenn eine Order in mehrere Ausführungen aufgeteilt wird, weil die, von Ihnen zur Verfügung gestellten, Aktien nicht auf einen Schlag verkauft werden können. In dieser Situation wird der Broker das Paket in mehrere kleine Portionen splitten, je nachdem wie viele Aktien pro Order verkauft werden können. Jede dieser Transaktionen führt zu neuen Ordergebühren, wobei einige Anbieter die Ordergebühren nur einmal verlangen. Es gilt also zu vergleichen, welcher Broker Ihnen und Ihren Vorstellungen am meisten entspricht.

Bei der Wahl des Depots ist ihr Kauf- und Verkaufverhalten ausschlaggebend. Möchten Sie kurzfristig handeln, kann man davon ausgehen, dass Sie viele Order tätigen. Hier sollte ein Depot mit geringen Ordergebühren ausgewählt werden. Die Grundgebühr spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Wollen Sie hingegen nur langfristig handeln, sind die Ordergebühren nicht besonders relevant und die Grundgebühr ist wichtiger. Auch die Instrumente, die Sie handeln möchten sind in ihrer Finanzplanung von Bedeutung. So zahlen Sie in der Regel beim Handeln von CFD auf Indexe gar keine Ordergebühren. Allerdings ist dieses Finanzinstrument sehr risikobehaftet und sollte nur nach gründlicher Information und Beratung gehandelt werden.