Spar24.de

Sparen ist die beste Einnahme!

Kostenlose Servicenummer:
0800 142 5 367 Montag bis Freitag 8:00 – 20:00 Uhr
  • Mehrmals im Monat
  • Top aktuelle Spar-Tipps
  • Kostenlos & Unverbindlich
  • Jederzeit abmeldbar
  • Bis zu 800 Euro pro Newsletter sparen

Melden Sie sich bei unserem
Gratis Spar24-Newsletter an

anmelden

Die Eröffnung eines Depotkontos ist eine wichtige Entscheidung, denn wer ein solches Konto eröffnet, möchte sein Erspartes vermehren. Eine solche Form der Geldanlage ist für gewöhnlich mit einem höheren Risiko verbunden. Da Sie bei einem Depotkonto in der Regel mit Aktien, Optionsscheine, Derivate oder sogar CFDs handeln, kann das Risiko von gering bis sehr hoch variieren. Dementsprechend ist ein gewisses Know-how gefragt. Entweder bringen Sie dieses mit oder Sie suchen sich fachmännische Unterstützung. Somit ist die Frage „Depotkonto online abschließen oder bei der Hausbank eröffnen?“ durchaus entscheidend für eine optimale Zielerreichung.

Sollten Sie sich unsicher sein, welches Instrument welche Risiken birgt, ist die Eröffnung eines Depotkontos bei Ihrer Hausbank eine gute Möglichkeit. Allerdings fallen die Kosten bei den Hausbanken häufig höher aus. Sie bestehen zum Teil aus der Grundgebühr und einem Festpreis pro Transaktion, welche Sie durchführen, beispielsweise für jeden Kauf oder auch Verkauf von Aktien. Hier kann Ihr Hausbankberater hilfreich sein, denn dieser kennt unter Umständen Ihr Risikoverhalten, hat einen Überblick über Ihre Finanzen und kann Sie daher optimal beraten. Des Weiteren kennen sich die Mitarbeiter der Bank mit dem Marktumfeld aus und helfen Ihnen, Ihren Vorstellungen und Ihrer Risikobereitschaft angepasst, die richtigen Instrumente herauszufinden, die in Ihr persönliches Depotkonto passen. Außerdem können Sie sie beauftragen, bei bestimmten Kursveränderungen zu handeln, um so Ihr Erspartes bestmöglich einzusetzen.

Onlinekonten bieten Ihnen im Gegensatz meist eine kostenlose Kontoführung bei geringen Transaktionskosten. Hier stehen Ihnen auch beratende Servicemitarbeiter per Telefon zur Verfügung. Dabei können unter Umständen jedoch Kosten produzieren, falls die Servicemitarbeiter nur über gebührenpflichtige Telefon-Hotlines erreichbar sein sollten.